Nachrichten aus der Metropole Ruhr

04.09.2015, Essen, Umwelt, Vermischtes

Wildkräuter auf der Schurenbachhalde kennenlernen

Essen (idr). Viele heimische und gebietsfremde Wildkräuter wie Nachtkerze, Johanniskraut und Natternkopf haben die Industriebrachen in Essen erobert. Wie sie hierher kamen, welche Eigenschaften und Heilkräfte sie besitzen und welche Pflanzenteile verwendet werden können, erfahren Naturliebhaber bei der Exkursion "Wildkräuter auf der Schurenbachhalde" am Sonntag, 13. September. Veranstaltet wird die Tour vom Regionalverband Ruhr (RVR) und beginnt ab 11 Uhr an der Infotafel an der Autobahnunterführung, Emscherstraße, in Altenessen. Die Kosten für Erwachsene betragen fünf Euro und für Kinder drei Euro.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.

Pressekontakt: RVR, Haus Ripshorst, Telefon: 0208/88334-83, E-Mail: infozentrum-elp@rvr-online.de

04.09.2015, Bergkamen, Umwelt, Vermischtes

Fledermausführung im Naturschutzgebiet Beversee

Bergkamen (idr). Was fressen eigentlich Fledermäuse? Und warum gehen sie nur nachts auf Beutejagd? Diese und viele weitere Fragen beantwortet Olav Möllemann vom Regionalverband Ruhr (RVR) während einer Fledermausführung im Naturschutzgebiet Beversee in Bergkamen am Samstag, 12. September.
Die scheuen Tiere werden mit Hilfe eines Ultraschall-Empfängers für Fledermaus-Rufe, eines Suchscheinwerfers und eines Nachsichtgerätes für die kleinen und großen Teilnehmer aufgespürt und hörbar gemacht. Die Gäste sollten eine eigene Taschenlampe mitbringen. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr am Parkplatz an der B 233 Wernerstraße in Bergkamen. Die rund zweistündige Tour kostet für Erwachsene fünf und für Kinder drei Euro.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.

Pressekontakt: RVR, Haus Ripshorst, Telefon: 0208/88334-83, E-Mail: infozentrum-elp@rvr-online.de

04.09.2015, Wesel, Xanten, Freizeit, Umwelt, Vermischtes

Obstwiesenfest am NaturForum Bislicher Insel

Xanten (idr). Mit frischem Obst und verschiedenen Säften will der Regionalverband Ruhr (RVR) am Sonntag, 13. September, zahlreiche Besucher auf das traditionelle Obstwiesenfest locken. Ab 11 Uhr können Gartenbesitzer bei dem bekannten Pomologen Jens Pallas eigene Obstsorten bestimmen lassen und gegen eine kleine Spende ein persönliches Zertifikat erwerben. Dafür ist es erforderlich, dass mindestens drei madenfreie Früchte pro Sorte zur Bestimmung mitgebracht werden.
Verschiedene Stände bieten Äpfel, Birnen, Marmeladen, Gelees, Honig und Säfte zum Verkauf an. Stände vom Biologischen Waldschutz (RVR), vom NABU, von einer Kräuterpädagogin und vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub halten wieder viele aktuelle Informationen bereit. Wie ein Obstbaum richtig gepflanzt und geschnitten wird und welcher Standort für welche Sorte besonders geeignet ist, erfahren die Besucher von Gärtnern und Obstkundlern.
Das Veranstaltungsprogramm des Naturforums Bislicher Insel ist unter www.naturforum-bislicher-insel.de abrufbar (Online-Kalender und PDF-Download). Noch mehr Termine zum Thema Umwelt im gesamten Ruhrgebiet stehen unter www.umweltportal.metropoleruhr.de.

Pressekontakt: RVR, NaturForum, Jutta Eckardt, Telefon: 02801/988230, E-Mail: naturforumbislicherinsel@rvr-online.de

04.09.2015, Haltern, Marl, Umwelt, Vermischtes

Wandern unter dem Motto "Natürlich Haard"

Marl (idr). Kiefernwälder, eine ehemalige Sprengstofffabrik, Sparkistengräber und vieles mehr können Naturliebhaber und Interessierte am Sonntag, 13. September, unter dem Motto "Natürlich Haard" bestaunen. Arne Berg von den Naturparkführern Hohe Mark wird die 14 Kilometer lange Wanderung durch Marl und Haltern begleiten und die Teilnehmer über die Haard und ihre Naturdenkmäler informieren.
Die Wanderer sollten festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und Verpflegung mitbringen. Die fünfstündige Wanderung kostet für Erwachsene zehn Euro und für Kinder fünf Euro. Ab 10 Uhr beginnt die Tour am Wanderparkplatz Halter Pforte, Halterner Straße 393, Marl-Sinsen.
Verbindliche Anmeldungen unter 0172/2949243 oder unter a.berg@hohemarkerleben.de.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.

Pressekontakt: Naturparkführer Hohe Mark e.V., Arne Berg, Telefon: 0172/2949243, E-Mail: a.berg@hohemarkerleben.de

04.09.2015, Herten, Freizeit, Umwelt, Vermischtes

Kräuterexpedition durch den Landschaftspark Hoheward

Herten/ Recklinghausen (idr). Ob Spitzwegerich, Giersch oder Vogelmiere - viele Wildkräuter sind nicht nur genießbar, sondern wahre Delikatessen. Unter dem Motto "Haldensalat" veranstaltet der Regionalverband Ruhr (RVR) am Sonntag, 13. September um 14 Uhr, eine Kräuterexpedition durch den Landschaftspark Hoheward. Ein Kräuterexperte wird den Teilnehmern Tipps und Tricks geben, wie man Wildkräuter findet, erkennt und zu leckeren Speisen verarbeitet. Treffpunkt ist das Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Straße 14 (fürs Navi: Ewaldstraße 261) in Herten. Die Teilnahme kostet zehn Euro pro Person.
Eine verbindliche Anmeldung unter 02366/181160 oder besucherzentrum-hoheward@rvr-online.de ist notwendig.
Das Besucherzentrum ist eine Einrichtung des Regionalverbandes Ruhr (RVR) in Kooperation mit den Städten Herten und Recklinghausen. Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.

Pressekontakt: Besucherzentrum Hoheward, Alina Guss, Telefon: 02366/1811623, E-Mail: guss@rvr-online.de

04.09.2015, Bochum, Freizeit, Umwelt

Wildkräuter-Führung im Bochumer Westpark

Bochum (idr). Viele heimische und gebietsfremde Wildkräuter wie Nachtkerze, Johanniskraut und Natternkopf haben die Industriebrachen in Bochum erobert. Wie sie hierher kamen, welche Eigenschaften und Heilkräfte sie besitzen und welche Pflanzenteile verwendet werden können, erfahren Naturliebhaber bei der Exkursion "Wildkräuter im Westpark" auf der Route Industrienatur am Sonntag, 13. September. Veranstaltet wird die Tour vom Regionalverband Ruhr (RVR) Start ist um 15 Uhr an der Infotafel am Fuß der Treppenanlage, Alleestraße, Bochum. Die Kosten für Erwachsene betragen fünf und für Kinder drei Euro.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.

Pressekontakt: RVR, Haus Ripshorst, Telefon: 0208/88334-83, E-Mail: infozentrum-elp@rvr-online.de

04.09.2015, Dortmund, Freizeit, Umwelt, Vermischtes

Schnupperführungen auf der Kokerei Hansa

Dortmund-Huckarde (idr). Auf "Schnuppertour" zur Industrienatur auf der Kokerei Zollverein: Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 13. September, lädt der Regionalverband Ruhr (RVR) zu kleinen Touren in die oft exotische Tier- und Pflanzenwelt der Kokerei Hansa. Besucher sollen so auch einen Einblick in die Vielfalt auf der Route Industrienatur erhalten. Die halbstündigen Schnuppertouren sind kostenfrei. Angeboten werden sie zwischen 12 und 16 Uhr. Treffpunkt ist das Pförtnerhaus der Kokerei Hansa, Emscherallee 11, in Dortmund-Huckarde.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.

Pressekontakt: RVR Ruhr Grün, Haus Ripshorst, Telefon: 0208/88334-83, E-Mail: infozentrum-elp@rvr-online.de

03.09.2015, Dortmund, Metropole Ruhr, NRW, Wirtschaft

Erster Spatenstich für IKEA-Logistikhalle in Dortmund

Dortmund/Hamburg (idr). Der Möbelhändler IKEA will seinen deutschlandweiten Online-Versand künftig von Dortmund aus organisieren. Gestern (2. September) wurde auf dem Gelände der ehemaligen Westfalenhütte der erste Spatenstich für eine Logistikanlage gesetzt. Bauherr der 46.000 Quadratmeter umfassenden Immobilie ist die Garbe Logistic AG. Rund 27 Millionen Euro werden investiert. Anfang 2016 soll der Bau fertig sein.
Das IKEA-Versandzentrum wird rund drei Viertel der Fläche in Anspruch nehmen. Abgewickelt wird der Versand von ID Logistics Deutschland.
Infos unter www.garbe-logistic.de

Pressekontakt: Garbe Logistic AG, Heike Landfermann, Telefon: 040/35613-0, E-Mail: info@garbe.de, AD HOC Presseservice, Ludger Macke, Telefon: 05241/9039-34, E-Mail: macke@adhocpr.de

03.09.2015, Duisburg, Moers, Metropole Ruhr, NRW, Verkehr

Duisburger Rheinbrücke soll durch zwei Neubauten ersetzt werden

Duisburg/Düsseldorf (idr). Die Duisburger Rheinbrücke bekommt voraussichtlich zwei Nachfolger: Die Deges (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH) plant zwei Brückenbauwerke anstelle der maroden Querung. Ende 2022 oder Anfang 2023 könnte das erste für den Verkehr freigegeben werden.
Verantwortlich ist die Berliner Projektmanagementgesellschaft Deges, der das Land NRW 2014 beigetreten ist. Sie informiert derzeit die Anrainer über die Ergebnisse ihrer Machbarkeitsstudie und den bisherigen Planungsstand.
Demnach soll die A 40 zwischen den Anschlussstellen Duisburg-Homberg und Duisburg-Häfen von derzeit sechs auf acht Fahrstreifen erweitert werden. Über den Rhein sollen zwei je vierspurig ausgebaute Brücken - für jede Richtung eine - führen.
Das Planfeststellungsverfahren soll zu Beginn des Jahres 2017 eingeleitet werden. Mit einem Beschluss rechnet die Gesellschaft Anfang 2019. 2020 könnten dann die Arbeiten starten. Drei Jahre später soll die erste Brücke fertig sein und den Verkehr zunächst in beide Richtungen aufnehmen. Erst dann wird mit dem Abbruch der alten Querung begonnen. An dieser Stelle entsteht dann die zweite Brücke.

Pressekontakt: DEGES, Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH, Öffentlichkeitsarbeit, Etta Weiner, Telefon: 030/20243-332, E-Mail: info@deges.de

03.09.2015, Oberhausen, Metropole Ruhr, Sport und Sportpolitik, Vermischtes

Kneipenbus fährt RWO-Fans zu Heimspielen

Oberhausen (idr). Fußball-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen startet am kommenden Samstag ein Pilotprojekt: Beim Heimspiel gegen den Essener FC Kray setzt der Verein erstmals einen "Kneipenbus" ein. Der Bus sammelt die Fans an vier Gaststätten ein und bringt sie pünktlich zum Anstoß ins Stadion. Bei ausreichender Nachfrage soll das Projekt fortgesetzt werden.
Organisiert wird das Pilotprojekt von Werbepartnern des Vereins.
Infos: www.rwo-online.de

Pressekontakt: SC Rot-Weiß-Oberhausen, Fabian Weitkämper, Telefon: 0208/97097-23, mobil: 0151/19565270, E-Mail: weitkaemper@rwo-online.de