Nachrichten aus der Metropole Ruhr

22.02.2019, Metropole Ruhr, Kulturelles

Bochumer Symphoniker erzielen gutes Ergebnis

Bochum (idr). Die Betriebskosten für die Bochumer Symphoniker im Anneliese Brost Musikforum Ruhr lagen in der ersten vollständigen Spielzeit unter den Prognosen. Die in 2018 angefallenen Gebäudekosten liegen bei 880.890 Euro. Die reinen Betriebskosten des Musikforums belaufen sich auf 616.383 Euro und liegen damit unter den ursprünglich kalkulierten Kosten von 650.000 Euro. Enthalten sind auch einmalige Gebäudekosten für Vorjahre in Höhe von knapp 100.000 Euro. Die gute Auslastung der Veranstaltungen und ein geringerer Honoraraufwand im letzten Quartal 2018 unterstützen die positive Entwicklung.
Infos: www.bochum.de

Pressekontakt: Stadt Bochum, Pressestelle, Telefon: 0234/910-3081, -3848, E-Mail: newsdesk@bochum.de

22.02.2019, Recklinghausen, Metropole Ruhr, Kulturelles, Vermischtes

Kirchliches Filmfestival Recklinghausen ehrt Wim Wenders

Recklinghausen (idr). Zum 10. Geburtstag rollt das Kirchliche Filmfestival Recklinghausen den roten Teppich aus: Regisseur Wim Wenders kommt. Der international bekannte Filmemacher wird mit dem erstmals vergebenen Ehrenpreis des Festivals für sein Lebenswerk geehrt. Als Gast stellt Wenders sein filmisches Porträt "Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes" bei der Verleihung am 24. März in Recklinghausen vor.
Das Kirchliche Filmfestival Recklinghausen wird vom ökumenischen Arbeitskreis Kirche & Kino des Evangelischen Kirchenkreises Recklinghausen und des Katholischen Kreisdekanats Recklinghausen veranstaltet. Das komplette Festivalprogramm mit Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilmen wird am 7. März vorgestellt.
Neben dem Ehrenpreis werden auch der mit 2.000 Euro dotierte "Ökumenische Preis des Kirchlichen Filmfestivals Recklinghausen" und der Kinderfilmpreis "Der Grüne Zweig" verliehen.
Infos: www.kirchliches-filmfestival.de

Pressekontakt: Pressebüro Martin, Horst Martin, mobil: 0163/5109765

22.02.2019, Dortmund, Essen, Sprockhövel, Waltrop, Wesel, Metropole Ruhr, Vermischtes

Bib Gourmande weist den Weg zu sechs ausgewählten Restaurants im Ruhrgebiet

Metropole Ruhr (idr). Sechs Restaurants in der Metropole Ruhr empfiehlt der neue Guide Michelin "Bib Gourmand Deutschland 2019". Unter dem Label "gut und günstig" weist das Buch den Weg zu Lokalen in ganz Deutschland, in denen Gäste zu einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis speisen können. Ein 3-Gänge-Menü darf maximal 37 Euro kosten. Im Ruhrgebiet sind das Hugenpöttchen in Essen, der Lennhof in Dortmund, das Eggers in Spröckhövel, das Gasthaus Stromberg in Waltrop und das Art in Wesel dabei. Neu in der Empfehlungsliste ist das Habbel's in Sprockhövel. Insgesamt weist der neue Bib Gourmand 424 Topadressen aus.
Infos unter www.michelin.de

Pressekontakt: Guide Michelin, Nina Grigoleit, Telefon: 0721/530-1359, E-Mail: nina.grigoleit@michelin.com

22.02.2019, Bottrop, Dortmund, Herne, Metropole Ruhr, Bildung

Gemeinschaftsinitiative fördert Medienkonzepte von Schulen

Essen/Berlin (idr). Drei Schulen aus der Metropole Ruhr erhalten Unterstützung bei der Entwicklung von Medienkonzepten für den Unterrichtsalltag. Das Josef-Albers-Gymnasium Bottrop, die Realschule Crange Herne und die Heinrich Böll Gesamtschule Dortmund erhalten je 15.000 Euro aus einer Stiftungsinitiative. Der Stifterverband und die Heinz Nixdorf Stiftung haben gemeinsam mit weiteren Partnerstiftungen aus 120 Schulen aus ganz Deutschland 14 zur Förderung ausgewählt.
Die Schulen werden gemeinsam mit einer lehrerbildenden Hochschule Konzepte entwickeln und umsetzen, um Kinder und Jugendliche strategisch kompetent auf ein Leben in der digitalen Welt vorzubereiten. Außerdem werden sie in das neugegründete Netzwerk "Schule in der digitalen Welt" aufgenommen und erhalten bedarfsorientierte Weiterbildungs- oder Beratungsangebote.
Mehr Informationen unter: www.stifterverband.org

Pressekontakt: Stifterverband, Peggy Groß, Telefon: 030/322982-530, E-Mail: peggy.gross@stifterverband.de; Förderprogramm Schule in der digitalen Welt, Anne Lützelberger, Telefon: -302, E-Mail: anne.luetzelberger@stifterverband.de

22.02.2019, Recklinghausen, Metropole Ruhr, Kulturelles, Vermischtes

Recklinghäuser Hurz für Atze Schröder

Recklinghausen (idr). Das Preisträger-Trio des Recklinghäuser Hurz! ist komplett: Atze Schröder wird in diesem Jahr den "Heimat-Hurz!" erhalten. Bereits bekannt waren Dieter Nuhr als Träger des Hauptpreises "Der-Wolf-und-das-Lamm-Hurz" und Hella von Sinnen als Trägerin des "Ehren-Hurz". Den Gewinner des Nachwuchspreises "Kleiner Hurz" wählen die Gäste der Preisverleihung am Montag, 1. April. Ins Rennen gehen Simon Stäblein, Liza Kos und Johannes Schröder.
Der Hurz wird zum dritten Mal verliehen. Die Idee zur Auszeichnung entstand 2017 im Zuge der städtischen 1.000-Jahr-Feierlichkeiten. Der Preis erinnert an den legendären TV-Sketch von Hape Kerkeling und Achim Hagemann, mit dem die beiden Recklinghäuser 1992 Comedy-Geschichte im deutschen Fernsehen schrieben.
Infos: www.derhurz.de

Pressekontakt: Stadt Recklinghausen, Pressestelle, Anna Knopp, Telefon: 02361/50-1351, E-Mail: presse@recklinghausen.de

22.02.2019, Essen, Metropole Ruhr, NRW, Kulturelles

Stiftung Zollverein holt Europäischen KulturInvest!-Kongresses nach Essen

Essen/Berlin (idr). Das Welterbe Zollverein ist 2019 Schauplatz für Europas größten Kulturkongress. Die Stiftung Zollverein holt den 11. KulturInvest!-Kongresses mit der Preisverleihung des Europäischen Kulturmarken-Awards vom 7. bis zum 8. November nach Essen. In zwölf Themenforen mit Key-Notes, Fachvorträgen, Praxisbeispielen und Diskussionsrunden werden die neusten Trends im europäischen Kulturmarkt präsentiert und Zukunftsvisionen entwickelt. Erwartet werden rund 700 Teilnehmer aus ganz Europa. Der diesjährige Kongress steht unter dem Motto "Aufbruch nach Europa! Transform the Culture".
Seit 2009 bringt der KulturInvest!-Kongress jährlich erfolgreich Persönlichkeiten aus Kultur, Wirtschaft und Politik aus ganz Europa zusammen. Der zweitägige Austausch soll wichtige Impulse für Kulturinstitutionen und Kulturinvestments in Europa setzen. Zu den Schwerpunkten 2019 gehören Themen wie Europa, Transformation, Migration, Digitalisierung, Kulturfinanzierung, Kultursponsoring, kulturelle Bildung, Industriekultur, Kreativwirtschaft, Kulturtourismus sowie Markeninszenierung und Markenpflege für Kulturprojekte.
Der KulturInvest!-Kongress 2019 wird vom Land Nordrhein-Westfalen und weiteren Partnern gefördert. Präsentiert wird der Kongress von der Stiftung Zollverein, kuratiert und veranstaltet von der Causales – Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring.
Infos unter www.kulturmarken.de

Pressekontakt: Causales – Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH, Hans-Conrad Walter, Telefon: 030/53-21439, E-Mail: walter@causales.de; Stiftung Zollverein, Delia Bösch, Telefon: 0201/24681-120, E-Mail: delia.boesch@zollverein.de

22.02.2019, Herten, Recklinghausen, Freizeit, Umwelt, Vermischtes

Geführte Fackelwanderung auf die Halde Hoheward

Herten/Recklinghausen (idr). Das Besucherzentrum Hoheward legt die beliebten Fackelwanderungen neu auf. Am Freitag, 1. März, ab 18.30 Uhr, geht es bei der geführten Wanderung im Fackelschein hoch über die Dächer der Metropole Ruhr. Ein versierter Gästeführer stellt dabei die Besonderheiten der Halde Hoheward vor. Die Teilnahme an der rund zweistündigen Tour kostet zwölf Euro pro Person inklusive Fackel. Eine Voranmeldung unter Telefon: 02366/181160 oder E-Mail: hoheward@rvr.ruhr ist erforderlich, Anmeldeschluss ist der 26. Februar.
Aus Sicherheitsgründen ist eine Teilnahme erst ab zwölf Jahren und in Begleitung eines Erwachsenen (pro Kind) möglich. Festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung werden empfohlen.
Alle Veranstaltungen und Infos rund um das RVR-Besucherzentrum Hoheward sind unter www.landschaftspark-hoheward.de zu finden. Noch mehr Termine zum Thema Umwelt im gesamten Ruhrgebiet stehen unter www.umweltportal.metropoleruhr.de.
Das Besucherzentrum ist eine Einrichtung des Regionalverbandes Ruhr in Kooperation mit den Städten Herten und Recklinghausen.

Pressekontakt: RVR-Besucherzentrum Hoheward, Telefon: 02366/18116-23, E-Mail: hoheward@rvr.ruhr

22.02.2019, Wesel, Xanten, Freizeit, Umwelt, Vermischtes

"Gänsegeschichten" hören und die Bislicher Insel entdecken

Xanten (idr). "Gans" interessant wird es am Samstag, 2. März, auf der Bislicher Insel. Dann geht Niederrhein-Guide Andrea Schulze auf Gänse-Exkursion durch die Auenlandschaft. Der Wechsel der Jahreszeiten bringt nämlich auch neue Gäste an den Niederrhein. Rasten schon rückkehrende Meeresgänse? Geben uns Kiebitze die Ehre? Gemeinsam mit der Gruppe geht die erfahrene Tourleiterin unter dem Titel "Die Wildgänse rufen" auf eine zweieinhalbstündige Entdeckungsreise durch das Naturschutzgebiet.
Los geht es um 13 Uhr am RVR-NaturForum Bislicher Insel, Bislicher Insel 11, Xanten. Die Teilnahme kostet für Erwachsene neun Euro, Kinder bis 16 Jahre zahlen nichts. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon: 02801/988230.
Das Veranstaltungsprogramm des RVR-NaturForums Bislicher Insel ist unter www.bislicher-insel.rvr.ruhr abrufbar (Online-Kalender und PDF-Download). Noch mehr Termine zum Thema Umwelt im gesamten Ruhrgebiet stehen unter www.umweltportal.metropoleruhr.de.

Pressekontakt: RVR-NaturForum Bislicher Insel, Jutta Eckardt, Telefon: 02801/988230, E-Mail: naturforumbislicherinsel@rvr.ruhr

21.02.2019, Gelsenkirchen, Metropole Ruhr, Wirtschaft

IAT startet Innovationswerkstatt zu digitalen Lösungen in der Pflege

Gelsenkirchen (idr). Digitale Lösungen in der Pflege, Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer stehen im Mittelpunkt der Innovationswerkstatt Pflegewelt Emscher-Lippe.2040, die das Institut Arbeit und Technik (IAT) der Westfälischen Hochschule jetzt startet. Gemeinsam mit Partnern wie der Entwicklungsgesellschaft für Erziehung, Bildung und Arbeit und Unternehmen aus der Pflegewirtschaft sollen digital gestützte Lösungen z.B. für die Versorgung, Quartiersentwicklung, Ausbildung oder Arbeitsgestaltung identifiziert werden.
Perspektivisch ist der Aufbau eines Transferzentrums geplant, in dem Erfahrungen und Anwendungsmöglichkeiten der digitalen Technik in der Altenpflege in der Region Emscher-Lippe weitergegeben werden können. Die Innovationswerkstatt ist Teil des Projekts "I-Care Emscher-Lippe".
Weitere Informationen: connect-emscherlippe.de

Pressekontakt: IAT, Forschungsschwerpunkt Arbeit und Wandel, Christopher Schmidt, Telefon: 0209/1707-337, E-Mail: schmidt@iat.eu; Michaela Evans, Telefon: -121, E-Mail: evans@iat.eu

21.02.2019, Mülheim, Metropole Ruhr, NRW, Kulturelles

Impulse Theater Festivals 2019 präsentiert elf Produktionen des Freien Theaters

Düsseldorf/Köln/Mülheim (idr). Die Produktionen des diesjährigen Impulse Theater Festivals stehen fest. Elf Stücke aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hat der Beirat für das Festival vom 13. bis zum 23. Juni ausgewählt. Im Programm finden sich Begegnungen mit dem Islam, Auseinandersetzungen mit Rassismus und nationalistischer Politik, eine Studie zu den Mechanismen häuslicher Gewalt, Utopien von einer geschlechtergerechten und sexpositiven Welt sowie kritische Blicke auf die Optimierungszwänge der Gegenwart.
Hauptspielort ist in diesem Jahr Düsseldorf. Der Ringlokschuppen in Mülheim an der Ruhr ist Standort der Impulse-Akademien. In Köln wird ein spezielles Stadtprojekt realisiert.
Das Impulse Festival der Freien Theater findet jährlich im Wechsel in Düsseldorf, Köln und Mülheim statt.
Infos: www.impulsefestival.de

Pressekontakt: Impulse Festival, Julia Kretschmer, mobil: 0162/4310000, E-Mail: kretschmer@impulsefestival.de