Nachrichten aus der Metropole Ruhr

28.08.2015, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft

Ruhrgebietshochschulen beschäftigen mehr als 35.000 Menschen

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). 35.299 Menschen waren Ende 2014 an den Hochschulen der Metropole Ruhr beschäftig (ohne studentische Hilfskräfte). Das teilt das Statistische Landesamt IT.NRW mit. Der Großteil des Personals (21.746) war wissenschaftlich oder künstlerisch tätig, weitere 13.553 gehörten zum Verwaltungs-, technischen und sonstigen Personal.
Mit Abstand am meisten Menschen beschäftigte die Universität Duisburg-Essen mit 12.655 Mitarbeitern, gefolgt von der Ruhr-Universität Bochum (6.881).
Infos: www.it.nrw.de

Pressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-2521, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de

28.08.2015, Metropole Ruhr, NRW, Freizeit, Tourismus, Vermischtes

Neuer Reiseführer bringt Fotografen zu den schönsten Motiven im Ruhrgebiet

Bonn/Metropole Ruhr (idr). Mit dem Buch "Fotografieren im Ruhrgebiet" erscheint am 31. August im Bonner Rheinwerk Verlag ein ungewöhnlicher Reiseführer für die Metropole Ruhr. Ambitionierte Fototouristen lernen dabei nicht nur die Region von A 40 bis Zollverein kennen, sondern erhalten nützliche technische Tipps, wie sie die schönsten Bildmotive, z.B. die Duisburger Skulptur "Tiger & Turtle", den Landschaftspark Hoheward an der Stadtgrenze Herten/Recklinghausen und das Welterbe Zollverein in Essen, ins richtige Licht rücken. Das Buch enthält 350 Originalfotografien, zahlreiche Bilderstrecken, Aufnahme- und GPS-Daten.
Infos: www.rheinwerk-verlag.de

Pressekontakt: Rheinwerk Verlag GmbH, Sophie Herzberg, Telefon: 0228/42150-731, E-Mail: sophie.herzberg@rheinwerk-verlag.de

28.08.2015, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung

Richtfest für Neubau auf dem Gesundheitscampus Bochum

Bochum (idr). Auf einem weiteren Gebäude des Gesundheitscampus' in Bochum wehte heute der Richtkranz. Gefeiert wurde die Fertigstellung des Rohbaus für ein Haus, in das 2017 Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitswesens wie das Landeszentrum Gesundheit, das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung NRW, das geplante Landeskrebsregister und andere Institutionen einziehen.
Im Sommer 2014 hat der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW im Auftrag des NRW-Gesundheitsministeriums mit dem Neubau begonnen. Das siebenstöckige Gebäude bietet künftig auf einer Fläche von rund 8.200 Quadratmetern Büros für rund 350 Beschäftigte.

Pressekontakt: Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Jörg Fallmeier, Telefon: 0231/99535-250, E-Mail: Joerg.Fallmeier@blb.nrw.de

28.08.2015, Soziales, Metropole Ruhr, Bildung

Lern- und Begegnungshaus für junge Migranten startet in Dortmund

Dortmund (idr). In Dortmund wurde im Rahmen des Projektes "angekommen in deiner Stadt Dortmund" ein Lern- und Begegnungshaus eröffnet. Dort finden die Förderangebote des Programms statt, das die Walter Blüchert Stiftung, das NRW-Schulministerium und die Stadt gestartet haben. Ziel ist es, zugewanderten Jugendlichen zwischen 16 und 25 Jahren den Start in der neuen Heimat zu erleichtern, indem sie ein passgenaues Bildungsangebot erhalten und auch außerhalb des Unterrichts begleitet werden.
Das neue Zentrum bietet den Jugendlichen nicht nur Raum zum lernen, sondern auch Rückzugs- und Freizeitmöglichkeiten, z.B. Billardtisch, Kicker und Computer. Geplant ist eine Mittagsbetreuung.
Infos: www.an-ge-kommen.de

Pressekontakt: NRW-Schulministerium, Pressestelle, Telefon: 0211/5867-3505, E-Mail: presse@msw.nrw.de; Stadt Dortmund, Anke Widow, Telefon: 0231/5022135, E-Mail: awidow@stadtdo.de; Walter Blüchert Stiftung, Dr. Ulrike Naim, Telefon: 0152/31066167, E-Mail: presse@walter-bluechert-stiftung.de

28.08.2015, Bottrop, Dorsten, Schermbeck, Umwelt, Vermischtes

Einladung zum Pressetermin: RVR unterstützt Workcamp für Jugendliche in Üfter Mark und Kirchheller Heide

Bottrop (idr). Aktiv im Einsatz für die Natur: Noch bis zum 12. September findet in Kooperation zwischen dem Regionalverband Ruhr (RVR) und den Internationalen Jugendgemeinschaftsdiensten (ijgd) ein internationales Workcamp in der Üfter Mark und der Kirchheller Heide statt. Elf Teilnehmer im Alter von 16 bis 26 Jahren sammeln Erfahrungen im Naturschutz - durch Aufgaben wie Zäune auf- und abbauen, Bäche reinigen und Wege freischneiden. Förster und Umweltexperten des RVR begleiten die ehrenamtlichen Helfer in den verschiedenen Forstrevieren und Naturschutzgebieten. Das Einsatzgebiet erstreckt sich von Wesel über Schermbeck bis nach Bottrop.
HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Bei einem Pressegespräch am Dienstag, 1. September, 11 Uhr, stellen die Projektpartner das Workcamp näher vor. Treffpunkt ist der Heidhof, Zum Heidhof 25 in Bottrop. Von dort geht es ins benachbarte Waldgebiet zu den Teilnehmern des Camps.
Bitte teilen Sie uns per E-Mail an pressestelle@rvr-online.de mit, ob Sie teilnehmen werden. Auskünfte im Vorfeld erteilt RVR-Mitarbeiter Randolf Treutler unter 0201/2069-730 und treutler@rvr-online.de.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Jens Hapke, Telefon: 0201/2069-495, E-Mail: hapke@rvr-online.de

28.08.2015, Herten, Recklinghausen, Umwelt, Vermischtes

Mit dem Kleinbus auf die Halde Hoheward

Herten/Recklinghausen (idr). Zu einer barrierefreien Tour auf die Halde Hoheward an der Stadtgrenze Herten/Recklinghausen lädt das Besucherzentrum des Regionalverbandes Ruhr (RVR) am Samstag, 5. September, 14 Uhr, ein. Die Teilnehmer fahren mit einem Kleinbus auf den Gipfel. Oben genießen sie den Ausblick auf die Metropole Ruhr. Außerdem weisen erfahrene Gästeführer sie in die Funktionsweise des Horizont-Observatoriums ein.
Die Kosten für die Haldenführung betragen 12,50 Euro pro Person.
Eine verbindliche Anmeldung für die Veranstaltung unter 02366/181160 oder besucherzentrum-hoheward@rvr-online.de ist notwendig. Treffpunkt ist das Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Straße 14, Herten (fürs Navi: Ewaldstraße 261).
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.

Pressekontakt: Besucherzentrum Hoheward, Linda Feige, Telefon: 02366/18116-23, E-Mail: besucherzentrum-hoheward@rvr-online.de

28.08.2015, Essen, Umwelt, Vermischtes

"Safari" auf Zollverein

Essen (idr). Zu einer "Safari" auf dem Welterbe Zollverein in Essen lädt der Regionalverband Ruhr (RVR) am Sonntag, 6. September, 15 Uhr, ein. Bei dem zweistündigen Rundgang auf der Route Industrienatur können die Teilnehmer Tiere "in freier Wildbahn" beobachten und eventuell sogar fotografieren. Treffpunkt ist am Fuße der Rolltreppe zum Besucherzentrum, Gelsenkirchener Straße 181, Essen. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.

Pressekontakt: RVR, Haus Ripshorst, Telefon: 0208/88334-83, E-Mail: infozentrum-elp@rvr-online.de

28.08.2015, Gelsenkirchen, Herten, Umwelt, Vermischtes

"Safari" im Emscherbruch

Gelsenkirchen/Herten (idr). Zu einer "Safari" durch den Emscherbruch an der Stadtgrenze Herten/Gelsenkirchen lädt der Regionalverband Ruhr (RVR) am Sonntag, 6. September, 11 Uhr, ein. Bei dem zweistündigen Rundgang durch das Naturschutzgebiet können die Teilnehmer Tiere "in freier Wildbahn" beobachten und eventuell sogar fotografieren.
Treffpunkt ist das Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Straße 14 (fürs Navi: Ewaldstraße 261) in Herten. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.

Pressekontakt: RVR, Haus Ripshorst, Telefon: 0208/88334-83, E-Mail: infozentrum-elp@rvr-online.de

28.08.2015, Hamm, Umwelt, Vermischtes

"Kräuter-Zauber" auf der Hammer Halde Kissinger Höhe

Hamm (idr). "Kräuter-Zauber" ist die Exkursion auf der Halde Kissinger Höhe in Hamm getitelt, zu der der Regionalverband Ruhr (RVR) am Freitag, 4. September, 17 Uhr, einlädt. Der Arzt Dr. Carsten Grüneberg und Landart-Künstlerin Renate Wörmann informieren über die spätsommerliche Flora und Fauna und geben eine Anleitung zum spielerischen Gestalten mit Naturmaterialien. Treffpunkt ist der Parkplatz am Kommunalfriedhof, Zechenweg, in Hamm-Herringen. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.

Pressekontakt: Renate Wörmann, Telefon: 02381/371720

28.08.2015, Oberhausen, Umwelt, Vermischtes

Führung durch den Gehölzgarten Ripshorst

Oberhausen (idr). "Baumbegegnungen" erwarten die Teilnehmer einer Exkursion im Gehölzgarten Ripshorst in Oberhausen, zu der der Regionalverband Ruhr (RVR) am Sonntag, 6. September, 14 Uhr, einlädt. Der zweistündige Spaziergang unter Leitung von Silvia Steinberg kostet fünf Euro pro Person. Treffpunkt ist an Haus Ripshorst, Ripshorster Straße 306. Eine Anmeldung bis zum 3. September unter 0208/8833483 ist notwendig
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.

Pressekontakt: RVR, Haus Ripshorst, Telefon: 0208/88334-83, E-Mail: infozentrum-elp@rvr-online.de