Nachrichten aus der Metropole Ruhr

29.08.2016, Metropole Ruhr, NRW, Kulturelles

Bauarbeiten für Erweiterungsbau des MKM Museums Küppersmühle starten Anfang September

Duisburg (idr). Die Bauarbeiten am Erweiterungsbau des MKM Museum Küppersmühle in Duisburg können starten. Die Baugenehmigung der Stadt liegt jetzt vor. Erste Vorbereitungen auf der Baustelle sind bereits im Gange. Der eigentliche Baubeginn ist für Anfang September terminiert. Die Grundsteinlegung ist das Frühjahr 2017 geplant, 2019 soll die Eröffnung stattfinden.
Der Anbau nach den Plänen der Architekten Herzog & de Meuron aus Basel schafft weitere 2.500 Quadratmeter zusätzliche Ausstellungsfläche für die Ströher-Sammlung, die zu den wichtigsten Sammlungen deutscher Nachkriegskunst zählt. Sie umfasst rund 1.500 Werke ausgehend von den 1950er Jahren bis zur Gegenwart. Aktuell können nur rund 25 Prozent der Bestände im MKM gezeigt werden.
Der Entwurf für den viergeschossigen Erweiterungsbau orientiert sich am Bestand des Museums und der gewachsenen Architektur des Duisburger Innenhafens und reiht sich in die Kette historischer Backsteinbauten ein. Über den historischen Silo-Trakt wird der Neubau mit dem Stammhaus verbunden. Die Silos, die zudem eine Aussichtsplattform erhalten, sind dann erstmals für Besucher zugänglich.
Ermöglicht wird das Vorhaben durch das Engagement der MKM-Stiftung, die von den Sammlern Sylvia und Ulrich Ströher gegründet wurde.

Pressekontakt: Stiftung für Kunst und Kultur, Tina Rudolph, Kerstin Weinhold, Telefon: 0228/93455-18, E-Mail: presse@stiftungkunst.de; Herzog & de Meuron, Christina A. Jentsch, E-Mail: c.jentsch@herzogdemeuron.com

29.08.2016, Oberhausen, Metropole Ruhr, NRW, Kulturelles

Einladung zum Pressegespräch: Netzwerk der RuhrBühnen stellt sich vor

Oberhausen (idr). Elf öffentlich getragene Bühnen aus neun Städten der Metropole Ruhr haben sich zu dem Netzwerk RuhrBühnen zusammengeschlossen, um gemeinsam mit ihren regionalen Partnern - dem Regionalverband Ruhr (RVR), der Ruhr Tourismus GmbH (RTG) und der Kultur Ruhr GmbH - neue Projekte im Bereich Marketing und Veranstaltungskooperation zu erarbeiten. Erstmals sichtbar werden die RuhrBühnen zum Start der Theatersaison 2016/2017 mit einem gemeinsamen Logo und ersten Kommunikationsmaßnahmen.
Darüber hinaus stehen die RuhrBühnen zusammen mit den RuhrKunstMuseen im Fokus des Projekts "Kulturtouristische Vermarktung der Kulturnetzwerke Ruhr", das vom Europäischen Fond für regionale Entwicklung und vom Land NRW gefördert und durch die RTG umgesetzt wird. Außerdem arbeiten die Bühnen in Kooperation mit der Ruhrtriennale an einer regionalen Veranstaltung.
HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Bei einem Pressegespräch am Mittwoch, 31. August, 11 Uhr, in der b.a.r. des Theater Oberhausen, Will-Quadflieg-Platz 1 in Oberhausen, sollen die RuhrBühnen vorgestellt werden. Mit dabei sind die Sprecher der RuhrBühnen: Peter Carp, Intendant des Theaters Oberhausen, Bettina Pesch, Geschäftsführende Direktorin des Theaters Dortmund, und Jürgen Fischer, RVR-Referatsleiter für Kultur und Sport, sowie RTG-Geschäftsführer Axel Biermann und der Geschäftsführer der Kultur Ruhr GmbH Lukas Crepaz.

Pressekontakt: Ruhr Tourismus GmbH, Anne Milena Bögel, Telefon: 0208/89959156, E-Mail: am.boegel@ruhr-tourismus.de

29.08.2016, Metropole Ruhr, Vermischtes

Dortmunder Polizei verteilt Alarm-Glöckchen gegen Taschendiebstahl

Dortmund (idr). Klein, aber wirksam: Die Polizei in Dortmund verteilt im Rahmen der heute gestarteten landesweiten Aktionswoche gegen Taschendiebstahl sogenannte Alarm-Glöckchen. Diese werden z.B. am Reißverschluss der Handtasche oder am Portemonnaie befestigt und klingeln, wenn sich Langfinger daran zu schaffen machen.
In Schottland und den Niederlanden gibt es die Glöckchen schon länger.
Infos: www.polizei.nrw.de/dortmund

Pressekontakt: Polizei Dortmund, Nina Vogt, Telefon: 0231/1321026, E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de

29.08.2016, Metropole Ruhr, Kulturelles

popNRW-Förderpreis geht an Giant Rooks aus Hamm

Hamm (idr). Die Giant Rooks aus Hamm haben den mit 2.500 Euro dotierten Förderpreis als Best Newcomer beim popNRW-Preis gewonnen. Die Auszeichnung vom NRW Kultursekretariat wurde im Rahmen des c/o pop Festivals in Köln verliehen.
Im Sommer 2015 erschien die erste Single "Småland" der Hammer Band, die seitdem mehr als 25.000mal auf Youtube angeklickt wurde. Die Giant Rooks waren bereits mehrfach auf Tour, im Februar unterstützen die fünf Musiker die Rockband Kraftklub bei zwei Auftritten in Belgien und Luxemburg.
Der mit 10.000 Euro dotierte popNRW-Preis in der Kategorie "Oustanding Artists" ging an das Kölner Produzentenduo Coma.
Infos: www.popnrw.de

Pressekontakt: NRW Kultursekretariat, Martin Maruschka, Telefon: 0202/69827-211, E-Mail: maruschka@nrw-kultur.de

29.08.2016, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles

Flottmann-Hallen feiern 30-jähriges Jubiläum mit buntem Humorprogramm

Herne (idr). Mit der Reihe "Humor im Revier" feiern die Flottmann-Hallen in Herne ihr 30-jähriges Jubiläum als Kultur- und Veranstaltungszentrum in den ehemaligen Werkshallen. Auf dem Programm stehen bis Jahresende 20 Auftritte von Komikern, Clowns, Comedians und Kabarettisten, die aus dem Ruhrgebiet stammen oder eng mit der Region verbunden sind und in den letzten drei Jahrzehnten bereits in den Flottmann-Hallen gastierten. Mit dabei sind z.B. Hagen Rether, Frank Goosen, Sebastian Pufpaff, Helmut Sanftenschneider, Hennes Bender, Fritz Eckenga und Lioba Albus. Außerdem gibt's nach vielen Jahren ein Wiedersehen mit dem Masken-Theater des Duos Habbe & Meik und der Familie Flöz.
Infos: www.flottmann-hallen.de

Pressekontakt: Stadt Herne, Horst Martens, Telefon: 02323/162733, E-Mail: horst.martens@herne.de

29.08.2016, Metropole Ruhr, Bildung, Kulturelles

"doxs! ruhr" zeigt Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche in fünf Städten der Metropole Ruhr

Duisburg/Metropole Ruhr (idr). Das Dokumentarfilmfestival für Kinder und Jugendliche "doxs! ruhr" geht vom 7. bis 11. November zum vierten Mal auf Tour durchs Ruhrgebiet. Zur Eröffnung zeigt das Festival im Essener Kino Astra Sigrid Klausmanns Doku "Not without us – Nicht ohne uns", die junge Menschen in 16 Ländern auf ihrem Weg zur Schule begleitet.
Neben Essen sind Bochum, Dinslaken, Dortmund und Gelsenkirchen weitere Stationen des Festivals. Auf dem Programm stehen aktuelle Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche, darunter die deutsche Erstaufführung einer neuen Produktion des russischen Filmemachers Victor Kossakovsky über junge Tänzerinnen an einer Ballettschule in St. Petersburg und der Beitrag "Lutwi" der Kölner Filmemacher Jürgen Brügger und Jörg Haaßengier über einen jungen Roma, der mit seiner Familie als Siebenjähriger aus dem Kosovo nach Deutschland fliehen musste.
Alle Vorführungen sind kostenfrei und werden von einem medienpädagogischen Filmgespräch mit dem jungen Publikum und Regiegästen begleitet. doxs! ist die junge Sektion der Duisburger Filmwoche.
Infos: www.do-xs.de

Pressekontakt: doxs! Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche, Gudrun Sommer, Tanja Tlatlik, Telefon: 0203/283-4164, E-Mail: filmwoche@stadt-duisburg.de

29.08.2016, Top MR, Bochum, Metropole Ruhr, Bekanntmachungen, Politik

Betriebsausschuss RVR Ruhr Grün tagt in Bochum

Bochum (idr). Der Betriebsausschuss Ruhr Grün des Regionalverbandes Ruhr (RVR) tagt am Freitag, 2. September, 10 Uhr, in der Bezirksvertretung Bochum-Südwest, Verwaltungsstelle Weitmar, Hattinger Straße 389, in Bochum. Auf der Tagesordnung stehen u.a. ein Sachstandsbericht zum WALDband als Projekt der Regionale 2016 sowie die Optimierung des RuhrtalRadwegs in Bochum-Stiepel. Im Anschluss an die Sitzung wollen die politischen Vertreter die Baustelle auf der Springorumtrasse für den Tunnel an der Hattinger Straße besichtigen.
HINWEIS AN DIE REDAKTION: Die Vorlagen und die Tagesordnung des Ausschusses können online unter www.ruhrparlament.de abgerufen werden.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr-online.de

29.08.2016, Top MR, Dortmund, Metropole Ruhr, Freizeit, Vermischtes

RVR-Erlebnisprogramm "Unter freiem Himmel": Regionalverband lädt zum MusikPicknick am Phoenix See ein

Dortmund (idr). Entspannen unter freiem Himmel mit Picknick und bei lässigen Klängen - das bietet das MusikPicknick am Dortmunder Phoenix See. Der Regionalverband Ruhr (RVR) lädt am Sonntag, 4. September, im Rahmen seines Erlebnisprogramms Emscher Landschaftspark "Unter freiem Himmel" zu einem Konzert mit lässigem Sound von verschiedenen Singern und Songwritern ein.
Die Gäste können es sich an der Promenade am Südufer von 12 bis 18 Uhr mit Blick über den See auf ihren Decken und Liegestühlen bequem machen und der handgemachten Musik lauschen. Die Hanseaten "Liedfett", "The Mundorgel Project" mit Tommy Finke, Hannes Weyland und Pele Caster, Songwriter "Frère" aus Bochum sowie das Dortmunder Duo "Wenn einer lügt dann wir" sorgen für ein außergewöhnliches Konzert mit akustischen Klängen unter freiem Himmel. Während der Veranstaltung können die Gäste nach Lust und Laune picknicken und ihre selbst mitgebrachten Leckereien genießen. Vor Ort lassen sich außerdem kleine Speisen und Getränke erwerben. Das ehemalige Stahlwerksareal Phoenix in Dortmund ist heute ein wichtiger Zukunftsstandort im Emscher Landschaftspark und ein beliebtes Freizeitareal an der naturnah gestalteten Emscher, das zum Segeln, Spazierengehen, Joggen und Radfahren einlädt. Als ungewöhnliche Konzertstätte schafft die Promenade mit Restaurants, Cafés und Yachthafen eine besondere Atmosphäre: Urlaubsstimmung pur im Emscher Landschaftspark. Der Eintritt ist frei. Glas, Grillen und offenes Feuer sind nicht erlaubt.
Den Abschluss der Picknickreihe im Emscher Landschaftspark bildet der Genießermarkt am 25. September rund um Haus Ripshorst in Oberhausen. Unter dem Motto "Bewusst leben, essen und einkaufen" präsentieren Landwirte und Erzeuger aus der Metropole Ruhr ihre frischen Waren. Insgesamt stehen bis zum 31. Oktober mehr als 100 Veranstaltungen auf dem Erlebnisprogramm "Unter freiem Himmel", das der RVR bereits zum siebten Mal im Emscher Landschaftspark veranstaltet, um diesen noch bekannter zu machen. Der Park ist mit einer Fläche von rund 450 Quadratkilometern und mehr als 200 realisierten Projekten der größte und am weitesten ausgebaute Regionalpark Europas. Er ist eine Kooperation vom Regionalverband Ruhr, 20 Kommunen, zwei Kreisen, drei Regierungsbezirken, vom Land NRW sowie von Emschergenossenschaft und Lippeverband.
Infos und Programm: www.emscherlandschaftspark.rvr.ruhr.
HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Fotos zum Download finden Sie unter www.presse.metropoleruhr.de.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr-online.de

29.08.2016, Bottrop, Freizeit, Umwelt, Vermischtes

Kräuterexkursion und Kirchhellener Holzmarkt

Bottrop-Kirchhellen (idr). Welche positiven Wirkungen die heimischen Wildkräuter und -früchte auf den menschlichen Organismus haben, erfahren Naturfreunde und Interessierte am Samstag, 3. September, bei der Veranstaltung "Kräuter und Immunsystem - Herstellung alter Hausmittel", zu der der Regionalverband Ruhr (RVR) in sein Waldkompetenzzentrum Heidhof in Bottrop einlädt. Zusammen mit Werner Gahlen stellen die Teilnehmer im praktischen Teil die Hausmittel her. Dazu sollten Etiketten mitgebracht werden. Die zweistündige Veranstaltung beginnt um 10 Uhr und kostet für Erwachsene sechs und für Kinder vier Euro, zuzüglich einer Kostenumlage von maximal zehn Euro. Eine Anmeldung ist unter 02045/7363 oder krautundhonig@gmx.de erforderlich.
Ein Besuch auf dem Heidhof lohnt sich gleich doppelt: Wie vielseitig Holz verwendbar ist, erfahren Besucher des Kirchheller Holzmarktes ebenfalls am Samstag. Von 10 bis 17 Uhr präsentieren sich zahlreiche Aussteller, um über die Möglichkeiten der Holzverarbeitung zu informieren. Kunsthandwerkliches und Möbel, die ausgestellt werden, runden den Markt ab.
Besucher können das RVR-Waldkompetenzzentrum Heidhof, Zum Heidhof in Bottrop-Kirchhellen, mit dem Rad oder zu Fuß erreichen. Zwischen 10 Uhr und 18 Uhr fährt ein kostenloser Shuttleservice vom Parkplatz Ruhrkohle an der Holthausener Straße zum Heidhof und wieder zurück.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.

Pressekontakt: Waldkompetenzzentrum Heidhof, Telefon: 02045/4056-12; Werner Gahlen, Telefon: 02045/7363, E-Mail: krautundhonig@gmx.de

26.08.2016, Soziales, Metropole Ruhr, NRW, Kulturelles, Vermischtes

N.I.C.E. Award für Dortmunder Mitmach-Projekt "Public Residence: Die Chance"

Essen (idr). Ein Dortmunder Projekt gehört zu den Preisträgern des N.I.C.E. Awards 2016. Der mit 20.000 Euro dotierte europäische Innovationspreis, der beispielhafte Modelle zur Bewältigung drängender gesellschaftlicher Fragen auszeichnet, wurde gestern Abend in Essen vergeben.
"Public Residence: Die Chance" heißt das Projekt aus Dortmund, das den zweiten Preis und 4.000 Euro gewonnen hat. Der Verein Machbarschaft Borsig11 hat eine eigene Währung geschaffen, den "Chancen", um Bürger zu Mitgestaltern ihrer Nachbarschaft zu machen. Jeder interessierte Anwohner am Borsigplatz erhält 100 Einheiten der Kunst-Währung "Chancen" und kann mitentscheiden, in welche Projekte das Fördergeld investiert wird.
Den ersten Platz belegen zwei Projekte: die "Makerversity", eine in Amsterdam und London stationierte Plattform für kreative Jungunternehmer, und das Berliner Projekt "Refugee Open Cities", das die Lebensqualität in Flüchtlingscamps durch Selbstbeteiligung verbessert.
105 Bewerbungen aus 25 Nationen gingen für den N.I.C.E. Award ein. Die Auszeichnung wird vom NRW-Wirtschaftsministerium sowie den Städten Dortmund, Essen und Gelsenkirchen finanziert und gemeinsam von dem Dortmunder european centre for creative economy (ecce) und dem Network for Innovations in Culture and Creativity in Europe vergeben.
Infos: www.nice-europe.eu

Pressekontakt: european centre for creative economy, Susanne Pahl, Telefon: 0231/2222-7524, E-Mail: pahl@e-c-c-e.com