Nachrichten aus der Metropole Ruhr

07.07.2015, Metropole Ruhr, Tourismus

Gastronomie und Hotels sind gut im Geschäft

Dortmund (idr). Die Gastronomie-Branche im östlichen Ruhrgebiet rechnet mit guten Geschäften. Das geht aus der aktuellen Tourismusumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund hervor. Beteiligt hatten sich Unternehmen aus Dortmund, Hamm und dem Kreis Unna.
Schon in der vergangenen Wintersaison waren bei der Hälfte der befragten Hoteliers die Umsätze gestiegen. In der Gastronomie freuen sich jeweils gut 41 Prozent der Betriebe über höhere bzw. gleichbleibende Umsatzzahlen. Die durchschnittliche Zimmerauslastung lag bei 55 Prozent. Das liege vor allem an der guten konjunkturellen Lage und der hohen Zahl von Geschäftsreisenden, so die IHK. Anziehungspunkte seien auch der Ruhrtal Radweg und die Römer-Lippe-Route.
Knapp 30 Prozent der Hoteliers und Gastronomen erwarten günstige und 50 Prozent gleichbleibende Geschäfte.
Etwas zurückhaltender zeigt sich die Reisebranche der Region. Das letze Winterhalbjahr verlief nicht so zufriedenstellend wie in den Vorjahren. Bei einem Viertel der befragten Tourismus-Unternehmen stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, 45 Prozent hatten gleichbleibende Geschäfte und 30 Prozent geben rückläufige Umsätze an. Nur gut 13 Prozent der Reisebüros, Reiseveranstalter und Omnibusunternehmen erwarten, dass sich ihre Geschäfte in den kommenden Monaten günstiger entwickeln.
Infos unter www.dortmund.ihk24.de

Pressekontakt: Industrie- und Handelskammer zu Dortmund, Öffentlichkeitsarbeit, Telefon: 0231/5417-231, E-Mail: m.herzberg@dortmund.ihk.de

07.07.2015, Recklinghausen, Metropole Ruhr, Vermischtes

Weltrekord im Haareschneiden angepeilt

Recklinghausen (idr). 400 Männer, 24 Stunden, ein Friseur - daraus will Andreas Reetz aus Recklinghausen einen Weltrekord basteln. Am 29. Juli startet er seinen Schnitt-Marathon auf dem dortigen Rathausplatz. Alle Einnahmen will er dem Verein Kinderlachen aus Dortmund spenden.
Noch werden Männer gesucht, die sich für den guten Zweck die Haare schneiden lassen möchten. Mehr als die Hälfte der Termine sind schon vergeben. Mit dabei sind bereits u.a. die Fußballtrainer Peter Neururer und Ingo Anderbrügge sowie DJ Phil Fuldner.
Der aktuelle Weltrekord im Dauer-Haareschneiden liegt übrigens bei 374.
Infos unter www.haircut400.de

Pressekontakt: Sites Media, Anna-Marie Uber, Telefon: 02361/907900, E-Mail: aub@sitesmedia.de

07.07.2015, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles, Vermischtes

idr-Tipps

Metropole Ruhr (idr). Im Kapitalismus braucht jeder Geld. Aber was ist der Einzelne bereit, dafür zu geben? Um diese Frage dreht sich Günfer Çölgeçens Stück "Schaf. Biene. Pferd.", das am 8. Juli in den Kunsthallen Rottstraße 5, Bochum, seine Uraufführung feiert. Cölgecen, Schauspielerin, Regisseurin, Autorin und Gründerin der Theatergruppe "Freie Radikale", schickt drei verarmte Frauen auf die Suche nach dem täglichen Geld. In den tragisch komischen Situationen entwerfen sie ungebrochen und kreativ Möglichkeiten, ihr Leben zu finanzieren.
Infos: www.freieradikale.eu
*
Mit einer Ausstellung im Kinofoyer erinnert die Essener Lichtburg ab dem 11. Juli an den Siegeszug der deutschen Micky Maus im Tonfilm. 1930 feierte die Zeichentrickfigur als Filmheld ihre Deutschlandpremiere. In Essen wurde sie erstmals am 11. April 1930 in der "Essener Volkszeitung" als neues "Tonfilm-Wunder" und am Sonntag, den 20. April 1930 als "eine wirklich sensationelle Sehenswürdigkeit" angekündigt. Die Ausstellung "Micky" dokumentiert in einer Mischung aus Kommerz mit Kunst, Zeitgeist und Alltagskultur die ersten Jahre des Phänomens.
Infos: www.lichtburg-essen.de
*
"Power Play. Mit Energie voran", unter diesem Titel steht die neue Mitmachausstellung in der DASA Arbeitswelt in Dortmund. Vom 12. Juli bis zum 18. Oktober können kleine Bescuher an 30 Stationen so manches Geheimnis der Energie lüften. In der interaktiven Ausstellung aus dem Heilbronner Science Center "experimenta" zeigt die DASA, wo überall Energie versteckt ist - im Essen, im Auto, in der Blume oder im Smartphone.
Infos: www.dasa-dortmund.de
*
Neuerwerbungen und Schenkungen präsentiert das Kunstmuseum Mülheim in der Ausstellung "Mehr Kunst!" vom 12. Juli bis zum 6. September. Zu sehen sind Gemälde, Objekte, Multiples, Fotografien und druckgrafische Arbeiten u.a. von Ferdinand Kriwet, Heinz Mack, Adolf Luther und Ugo Dossi. Mit dem Gemälde "Die schönen Reusen" von 1932 hat die Dada-Künstlerin Hannah Höch Eingang in die Sammlung der klassischen Moderne gefunden. Ergänzt werden sie durch Werke von Künstlern aus der Region. Die Städtische Sammlung des Kunstmuseums Mülheim an der Ruhr umfasst wesentliche Kunstrichtungen des 20. und beginnenden 21. Jahrhunderts. Der Schwerpunkt liegt auf Arbeiten auf Papier und druckgrafischen Serien.
*
Am Sonntag, 12. Juli, wird es bunt auf Trabrennbahn Gelsenkirchen. Zum "Holi - Festivals of Colours" präsentieren u.a. Moguai, K-Paul und Honka den passenden Gute-Laune-Sound. Los geht es ab 12 Uhr, Farbpulver sorgt für einen Rausch der Sinne.
Infos. www.holifestival.com

Pressekontakt: idr, Redaktion, Telefon: 0201/2069-281, E-Mail: idr@rvr-online.de

07.07.2015, Oberhausen, Metropole Ruhr, Kulturelles

Theater Freiburg will Peter Carp

Freiburg/Oberhausen (idr). Der Oberhausener Intendant Peter Carp wird voraussichtlich die Leitung des Theaters Freiburg übernehmen. Die Findungskommission der Stadt im Breisgau hat sich mit großer Mehrheit für Carp ausgesprochen. Abschließend entscheidet der Gemeinderat am 6. Oktober über die Besetzung der Intendantenstelle. Zuvor seien mit der Stadt Oberhausen als Rechtsträger noch Gespräche zu führen, so die Stadt Freiburg in einer Pressemitteilung.
Carp stehe für ein lebendiges, innovatives Theater, das zum einen international ausgerichtet ist, aber auch in die Stadtgesellschaft hinein wirkt und insbesondere auch jüngere Zuschauer erreichen möchte, so die Stadt.
Peter Carp ist seit 2008 Intendant am Theater Oberhausen. Sein Vertrag läuft noch bis 2018. Im Sommer 2017 sollte die Intendanz am Freiburger Theater beginnen. Insgesamt waren mehr als 80 Bewerbungen in Freiburg eingegangen.

Pressekontakt: Stadt Freiburg, Eva Amann, Telefon: 0761/201-1320, E-Mail: eva.amann@stadt.freiburg.de; Theater Freiburg, Bettina Birk, Telefon: 0761/201-2950, E-Mail bettina.birk@theater.freiburg.de

07.07.2015, Duisburg, Hamm, Metropole Ruhr, Politik, Tourismus

Vorsitzenden des Aufsichtsrates und des Beirates der RTG gewählt

Oberhausen/Metropole Ruhr (idr). Der alte Aufsichtsratsvorsitzende der Ruhr Tourismus GmbH (RTG) ist auch der neue: Bruno Sagurna wurde erneut zum Vorsitzenden des Gremiums gewählt. Der 57-jährige Duisburger ist stellvertretender Vorsitzender und umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Regionalverband Ruhr (RVR).
Den Vorsitz im Beirat der Ruhr Tourismus GmbH hat jetzt Ralf Hohoff übernommen. Hohoff verantwortet das Stadtmarketing in Hamm. Der 49-jährige Hammenser tritt damit die Nachfolge von Eva Sunderbrink an, Geschäftsführerin der EMG – Essen Marketing GmbH.
Infos unter www.ruhr-tourismus.de

Pressekontakt: Ruhr Tourismus GmbH, Unternehmenskommunikation, Sarah Thönneßen, Telefon: 0208/89959-111, E-Mail: s.thoennessen@ruhr-tourismus.de

07.07.2015, Top MR, Herten, Recklinghausen, Metropole Ruhr, Freizeit, Tourismus, Vermischtes

Erlebnisprogramm Emscher Landschaftspark punktet mit SunsetPicknick und weiteren Highlights

Herten/Recklinghausen (idr). Der Emscher Landschaftspark wird wieder zur Picknick-Hochburg der Metropole Ruhr. Der Regionalverband Ruhr legt in diesem Sommer sein Erlebnisprogramm Emscher Landschaftspark mit den beliebten Picknicks an außergewöhnlichen Orten neu auf. Erster Höhepunkt ist das SunsetPicknick Emscher Landschaftspark auf der Halde Hoheward im Kreis Recklinghausen am 18. Juli. Heute wurde das Programm vorgestellt.
Das Haldenplateau mit der Sonnenuhr verwandelt sich zum SunsetPicknick von 12 bis 22 Uhr in einen Open-Air-Danceclub, und auf den Wiesen rundherum kann entspannt gepicknickt werden. Zur elektronischen Musik von Lokalmatador Phil Fuldner, Ante Perry, Klangbausteinen und Dominik Lümmer wird hoch über den Dächern der Metropole Ruhr bis zum Sonnenuntergang gefeiert.
Neben dem SunsetPicknick stehen in den nächsten Wochen weitere Outdoor-Veranstaltungen wie das TheaterPicknick im Westpark Bochum (1. August), das erste MusikPicknick am 16. August auf der Kokerei Hansa in Dortmund oder der Genießermarkt mit regionalen Produkten am Haus Ripshorst in Oberhausen am 27. September auf dem Programm. Ein neues Highlight "unter freiem Himmel" wird das StreetFoodPicknick am 23. August am Tetraeder auf der Halde Beckstraße in Bottrop. Rund um die Landmarke werden von 11 bis 17 Uhr leckere, phantasievolle Gerichte abseits der Fast-Food-Mentalität angeboten. Exotische Köstlichkeiten, vegane oder vegetarische Snacks und angesagte Getränke bieten für jeden Geschmack die passende Leckerei. Ein DJ sorgt dazu für den entspannten Sommersound.
Der Eintritt zu allen Picknicks ist frei. Vor Ort sind jeweils kleine Speisen und Getränke erhältlich. Besucher können ihren eigenen Proviant im Picknickkorb mitbringen und während der Veranstaltung verzehren. Nicht erlaubt sind Glas, Grillen und offenes Feuer. Das Mitbringen von Alkohol ist untersagt.
Neben den großen Picknicks bietet das Erlebnisprogramm "Unter freien Himmel" zahlreiche Möglichkeiten, den Emscher Landschaftspark mit dem Rad, per Schiff, zu Fuß, mit dem Bus oder per Segway zu erkunden.
Alle Informationen zu den Veranstaltungen und zum Erlebnisprogramm Emscher Landschaftspark gibt es im Internet unter www.emscherlandschaftspark.de
HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Den ausführlichen Pressetext und ein Foto von der heutigen Programmvorstellung mit DJ Phil Fuldner finden Sie unter www.presse.metropoleruhr.de

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr-online.de

07.07.2015, Wesel, Xanten, Bildung, Umwelt, Vermischtes

Ferienaktionen für Kinder am NaturForum Bislicher Insel

Xanten (idr). "Also, Kinder – raus ins Grüne!", unter diesem Motto steht eine Exkursion durch das Naturschutzgebiet Bislicher Insel am nächsten Dienstag, 14. Juli. Gemeinsam mit Eltern oder Großeltern geht der Nachwuchs auf Streifzug durch die Aue. Dabei hilft Niederrheinführerin Frauke Freise auch der Erinnerung der Großen auf die Sprünge: Wie war das, bei Wind und Wetter mit den Spielkameraden durch Wiesen und Wälder zu streifen? Und ganz nebenbei lernen alle auf spielerische Art und Weise interessante Fakten über die Auenlandschaft am Niederrhein.
Die Teilnahme an der rund 90-minütigen Exkursion kostet für Erwachsene sechs, für Kinder bis 14 Jahre drei Euro. Kinder müssen durch einen Erwachsenen begleitet werden. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon: 0151/29122607 oder per E-Mail unter hallo@niederrheinfuehrer.de. Wird die Mindestteilnehmerzahl von acht Kindern nicht erreicht, muss die Veranstaltung zwei Tage vorher abgesagt werden.
Von Mittwoch bis Freitag (15. bis 17. Juli) steigt am Naturforum Bislicher Insel dann eine Ferienaktion für Kinder im Grundschulalter. Unter dem Titel "Fleißiger Biber und schräger Vogel?" erkunden die kleinen Teilnehmer an drei Vormittagen (jeweils 10 bis 13 Uhr) die Natur der Bislicher Insel. Was ist das Besondere einer Auenlandschaft? Was ist eine Streuobstwiese? Diese und andere Fragen klärt Expertin Caroline Weber mit den Kindern.
Wer möchte, kann ein Vogelbestimmungsbuch und ein Fernglas mitbringen. Bitte an Sonnenschutz und wetterangepasste Kleidung denken und Proviant mitbringen.
Die Teilnahme kostet 35 Euro pro Kind. Verbindliche Anmeldungen (gegen Vorkasse) nimmt das NaturForum entgegen.
Treffpunkt für beide Veranstaltungen ist das NaturForum Bislicher Insel des Regionalverbandes Ruhr (RVR), Bislicher Insel 11, 46509 Xanten.
Das Veranstaltungsprogramm des NaturForums Bislicher Insel ist unter www.naturforum-bislicher-insel.de abrufbar (Online-Kalender und PDF-Download). Noch mehr Termine zum Thema Umwelt im gesamten Ruhrgebiet stehen unter www.umweltportal.metropoleruhr.de.

Pressekontakt: RVR Ruhr Grün, Jutta Eckardt, Telefon: 02801/988230, E-Mail: naturforumbislicherinsel@rvr-online.de

07.07.2015, Oberhausen, Freizeit, Umwelt, Vermischtes

RVR lädt Großeltern und Enkel zur Ferientour durch den Gehölzgarten Ripshorst

Oberhausen (idr). Großeltern haben bestimmt noch schöne Erinnerungen ans Spielen in der Natur. Bei einer Ferientour durch den Gehölzgarten Ripshorst am Donnerstag, 16. Juli, können sie sie mit dem Nachwuchs teilen. Bei der rund zweistündigen Tour mit RVR Ruhr Grün unter dem Titel "Als Oma die Weidenflöte pfiff - Ferientour für Großeltern und Enkel" kommt gewiss so manche Erinnerung ans Tageslicht, und die Kinder erleben die Natur neu.
Los geht es um 14 Uhr am Informationstentrum Emscher Landschaftspark, Haus Ripshorst, Ripshorster Straße 106, 46117 Oberhausen. Die Teilnahme kostet fünf Euro pro Person. Verbindliche Anmeldungen bis zum 13. Juli unter Telefon: 0208/8833483.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.

Pressekontakt: RVR Ruhr Grün, Haus Ripshorst, Telefon: 0208/88334-83, E-Mail: infozentrum-elp@rvr-online.de

06.07.2015, Metropole Ruhr, Wirtschaft

Flächenumsatz im Logistikmarkt Ruhrgebiet ist gestiegen

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Der Logistikmarkt der Metropole Ruhr wächst. Laut einer Analyse des Immobilien-Beratungsunternehmens Realogis lag der Flächenumsatz im ersten Halbjahr 2015 bei 175.000 Quadratmetern. Das entspricht einem Plus von mehr als 16 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Nachgefragt waren insbesondere größere Hallen über 10.000 Quadratmeter. Für das Gesamtjahr 2015 erwarten die Experten vor dem Hintergrund der stabilen Nachfrage Flächenaktivitäten von ca. 400.000 bis 420.000 Quadratmeter. Damit wäre das Vorjahresniveau erreicht.
Der von allen Marktteilnehmern in NRW erzielte Umsatz von Lager- und Logistikflächen stieg in den ersten sechs Monaten auf 517.000 Quadratmeter (2014: 365.000 Quadratmeter; 2013: 450.000 Quadratmeter).

Pressekontakt: SH/Communication – Agentur für Public Relations, Silke Hoffmann, Telefon: 0211/53883-440, E-Mail: s.hoffmann@shcommunication.de

06.07.2015, Essen, Metropole Ruhr, Vermischtes

Katholisches Klinikum Essen verteilt Fächer an seine Patienten

Essen (idr). Das Katholische Klinikum Essen hat ein Rezept gegen die Hitze: Am Wochenende verteilten Klinik-Mitarbeiter rund 250 Fächer auf den Stationen des Marienhospitals Altenessen, des Philippusstifts und des St. Vincenz Krankenhauses. Mit der einfachen Maßnahme wolle man den Patienten die Temperaturen erträglicher machen und den Wohlfühlfaktor erhöhen, so ein Sprecher des Klinikums.

Pressekontakt: Katholisches Klinikum Essen, Oliver Gondolatsch, Telefon: 0201/6400-1020, E-Mail: o.gondolatsch@kk-essen.de