Nachrichten aus der Metropole Ruhr

06.12.2019, Metropole Ruhr, Verkehr

VRR: Freie Fahrt am Geburtstag

Gelsenkirchen (idr). Anlässlich seines 40. Geburtstages im kommenden Jahr verschenkt der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) freie Fahrten: Fahrgäste können 2020 an ihrem Geburtstag ganztägig kostenlos Bus und Bahn im VRR-Gebiet nutzen. Inhaber eines Monatstickets oder eines 7-TageTickets dürfen noch zwei zusätzliche Personen kostenfrei mitnehmen.
Infos: www.vrr.de

Pressekontakt: VRR, Dino Niemann, Telefon: 0209/1584418, E-Mail: niemann@vrr.de

06.12.2019, Metropole Ruhr, NRW, Vermischtes

Wesel hat eine erste Esel-Ampel

Wesel (idr). In Wesel wurde heute die erste Esel-Ampel eingeweiht. Künftig gibt das Grautier grünes Licht an einer Kreuzung - ergänzend zur normalen Fußgängerampel, denn die Richtlinie für Ampeln sieht zwingend einen Zweibeiner vor.
Die Esel-Ampel soll an das deutschlandweit bekannte Wesel-Echo ("Wie heißt der Bürgermeister von Wesel? - Esel") erinnern.

Pressekontakt: Stadt Wesel, Swen Coralic, Telefon: 0281/203-2219, E-Mail: swen.coralic@wesel.de

06.12.2019, Metropole Ruhr, Bildung, Wissenschaft und Forschung

Hochschulen wollen Studenten den Einstieg erleichtern

Dortmund (idr). Studieneinsteigern den Übergang von der Schule zur Hochschule erleichtern, ist das Ziel eines gemeinsamen Projektes der Technischen Universität Dortmund, der FH Dortmund und der Hochschule Ruhr West. AWiDA (Akademische Integration und wissenschaftliches Denken und Agieren) soll Studenten durch Workshops und Informationen dabei unterstützen, sich im akademischen Umfeld zurechtzufinden. Im Studienverlauf werden ihnen Methoden des Selbstmanagements und des wissenschaftlich-methodischen Arbeitens vermittelt.
Das Projekt wird durch die Bildungsinitiative RuhrFutur für einen Zeitraum von drei Jahren gefördert.

Pressekontakt: TU Dortmund, Dr. Kathrin Rucktäschel, Telefon: 0231/755-4633, E-Mail: kathrin.rucktaeschel@tu-dortmund.de

06.12.2019, Europa, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft

764.000 Euro für Bochumer Kompetenzzentrum für IT-Sicherheit

Bochum (idr). Der Verein Eurobits in Bochum erhält von der Bezirksregierung Arnsberg 763.670 Euro Förderung für ein Kompetenzzentrum für IT-Sicherheit. Das Projekt will die nachhaltige Branchenentwicklung der IT-Sicherheit durch ein europäisches Netzwerk, die Initiierung von Forschungs- und Entwicklungskooperationen und Gründerunterstützung stärken.
Die Mittel stammen aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und einer Ko-Finanzierung des Landes NRW.
Infos: www.bezreg-arnsberg.nrw.de

Pressekontakt: Bezirksregierung Arnsberg, Pressestelle, Telefon: 02931/82-2120, -2137, -2170, E-Mail: christoph.soebbeler@bra.nrw.de

06.12.2019, Metropole Ruhr, Vermischtes

Dortmunder Museum für Naturkunde eröffnet im Sommer unter neuem Namen

Dortmund (idr). Das bisherige Museum für Naturkunde der Stadt Dortmund hat einen neuen Namen: Im Sommer 2020 eröffnet das Haus nach fünfjähriger Sanierung und Modernisierung als Naturmuseum Dortmund neu. Das ist das Ergebnis eines öffentlichen Namenswettbewerbs.
Das Konzept der Dauerausstellung im Naturmuseum wurde vollständig überarbeitet. Die neu gestaltete Schau stellt die Lebensräume im heutigen und vergangenen Dortmund in den Mittelpunkt und erzählt sie als zusammenhängende, ökologisch komplexe Lebensgemeinschaften. Zu den Höhepunkten gehört ein 2,45 Meter hohes Mammut, das einzige komplett montierte Skelett einer Wollhaar-Mammutkuh aus der letzten Eiszeit, das in Deutschland zu sehen ist.
Infos: www.dortmund.de

Pressekontakt: Stadt Dortmund, Tanja Becker, Telefon: 0231/50-23074, E-Mail: pressestelle@stadtdo.de

06.12.2019, Soziales, Metropole Ruhr, NRW

Deutscher Engagementpreis geht nach Duisburg

Duisburg (idr). Der Duisburger Verein "Tausche Bildung für Wohnen" hat den mit 5.000 Euro dotieren Deutschen Engagementpreis in der Kategorie "Generationen verbinden" gewonnen. Der Verein fördert Kinder in den sozial schwachen Stadtteilen Duisburg-Marxloh und Gelsenkirchen-Ückendorf in ihrer persönlichen und schulischen Entwicklung. Das Konzept: Junge Erwachsene im Bundesfreiwilligendienst oder im Studium wohnen mindestens ein Jahr lang mietfrei in einem der Quartiere. Im Gegenzug engagieren sie sich in Lern- und Förderangeboten für die Kinder des Stadtteils. Seit der Gründung 2012 waren 42 Bildungspaten im Verein aktiv und ermöglichten Betreuungsangebote für mehr als 500 Kinder.
Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Initiator und Träger ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss von großen Verbänden der Zivilgesellschaft in Deutschland.
Infos: www.deutscher-engagementpreis.de

Pressekontakt: Deutscher Engagementpreis, Markus Winkler, Telefon: 030/897947-64, E-Mail: markus.winkler@stiftungen.org

06.12.2019, Xanten, Umwelt, Vermischtes

Wildgänse-Exkursion in Xanten

Xanten (idr). "Jede Menge Wintergäste" sind derzeit auf der Bislicher Insel in Xanten zu bestaunen. Am Freitag, 13. Dezember, 14 Uhr, lädt der Regionalverband Ruhr (RVR) zu einer zweistündigen Exkursion ein, bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Scharen von Blässgänsen, aber auch andere Vogelarten wie Rothalsgans und Zwergsäger kennenlernen. Die Leitung hat Dr. Ilka Weidig. Treffpunkt ist das RVR-Naturforum Bislicher Insel, Bislicher Insel 11, Xanten. Erwachsene zahlen fünf, Kinder bis 16 Jahre drei Euro.
Das Veranstaltungsprogramm des RVR-NaturForums Bislicher Insel ist unter www.bislicher-insel.rvr.ruhr abrufbar (Online-Kalender und PDF-Download). Noch mehr Termine zum Thema Umwelt im gesamten Ruhrgebiet stehen unter www.umweltportal.metropoleruhr.de.

Pressekontakt: RVR-NaturForum Bislicher Insel, Ilka Weidig , Telefon: 02801/988230, E-Mail: naturforumbislicherinsel@rvr.ruhr

06.12.2019, Herten, Recklinghausen, Freizeit, Vermischtes

Geführte Fackelwanderung auf die Halde Hoheward

Herten/Recklinghausen (idr). Das Besucherzentrum Hoheward des Regionalverbandes Ruhr (RVR) lädt wieder zu Wanderungen im Fackelschein ein. Am Dienstag, 17. Dezember, ab 16.30 Uhr, geht es bei der geführten Wanderung hoch über die Dächer der Metropole Ruhr. Ein Gästeführer stellt dabei die Besonderheiten der Halde Hoheward vor. Die Teilnahme an der rund zweistündigen Tour kostet zwölf Euro pro Person inklusive Fackel. Eine Voranmeldung unter 02366/181160 oder hoheward@rvr.ruhr ist erforderlich.
Aus Sicherheitsgründen ist eine Teilnahme erst ab zwölf Jahren und in Begleitung eines Erwachsenen (pro Kind) möglich. Festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung werden empfohlen.
Alle Veranstaltungen und Infos rund um das RVR-Besucherzentrum Hoheward sind unter www.landschaftspark-hoheward.de zu finden. Noch mehr Termine zum Thema Umwelt im gesamten Ruhrgebiet stehen unter www.umweltportal.metropoleruhr.de.
Das Besucherzentrum ist eine Einrichtung des Regionalverbandes Ruhr in Kooperation mit den Städten Herten und Recklinghausen.

Pressekontakt: RVR-Besucherzentrum Hoheward, Reiner Gerding , Telefon: 02366/181160, E-Mail: gerding@rvr.ruhr

05.12.2019, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung, Vermischtes

Gelsenkirchener Smartphone-Bürger-ID geht in Testphase

Gelsenkirchen (idr). Die Smartphone-Bürger-ID startet in Gelsenkirchen in die Testphase. Die App soll Behördengänge vereinfachen. Grundlage ist ein sicheres und nutzerfreundliches Authentifizierungsverfahren, mit dem sich Nutzer ausweisen, um Dienste einer Stadtverwaltung online nutzen zu können. Das Programm ist ein Modellprojekt der Stadt Gelsenkirchen, der XignSys GmbH, der Westfälischen Hochschule und der Stadt Aachen.
Jetzt werden Tester gesucht, die Aufbau und Funktionalität der App ausprobieren. Ab dem ersten Quartal 2020 hinterlegt die Stadt Gelsenkirchen als erste konkrete Anwendungsmöglichkeit die Beantragung von Bewohnerparkausweisen. Nach und nach sollen weitere Anwendungen folgen.
Das Projekt wird durch das Förderprogramm der Digitalen Modellregionen des NRW-Wirtschaftsministeriums mit rund 3,9 Millionen Euro gefördert.
Infos: www.gelsenkirchen.de/smartphone-buerger-id

Pressekontakt: Stadt Gelsenkirchen, Sabrina Zimmermann, Telefon: 0209/169-9977, E-Mail: sabrina.zimmermann@gelsenkirchen.de; XignSys GmbH, Neele Küchler, Telefon: 0209/883044-78, E-Mail: kuechler@xignsys.com

05.12.2019, Soziales, Metropole Ruhr, NRW

Essener Verein Heimatsucher gewinnt Initiativenpreis

Essen (idr). Der Essener Verein Heimatsucher hat mit seinem Projekt "Zweitzeug*innen" den ersten Preis beim Initiativenpreis des Paritätischen Jugendwerks NRW gewonnen. Die Auszeichnung ist mit 2.000 Euro dotiert. Die Heimatsucher bauen persönliche Kontakte zu Holocaust-Überlebenden auf, dokumentieren ihre Geschichte und geben diese an junge Menschen ab zehn Jahren weiter.
Das Paritätische Jugendwerk NRW vergibt den Initiativenpreis seit 1995 alle zwei Jahre zu wechselnden Themen. In diesem Jahr stand die Ausschreibung unter dem Titel "Verschieden sein – verschieden denken – gemeinsam handeln".
Infos: www.inipreis.pjw-nrw.de

Pressekontakt: Der Paritätische NRW, Annette Ruwwe, Telefon: 0202/2822488, E-Mail: presse@paritaet-nrw.org