14.12.2007, Gelsenkirchen, Metropole Ruhr, Tourismus, Verkehr

PRESSEEINLADUNG: RVR setzt Spatenstich für Kanalbrücke

Gelsenkirchen.(idr). Das Ruhrgebiet ist bald um eine imposante Landmarke reicher: Der Regionalverband Ruhr (RVR) beginnt in der kommenden Woche mit den Bauarbeiten für die neue Kanalbrücke über den Rhein-Herne-Kanal am Hafen Grimberg. Am kommenden Donnerstag, 20. Dezember, wird der Spatenstich gesetzt.

 

Die neue Fuß- und Radfahrerbrücke bindet die Erzbahntrasse vom Westpark Bochum zum Hafen Grimberg direkt an das nördlich gelegene Wegenetz des Landschaftsparks Emscherbruch an. Die symmetrische Hängekonstruktion wurde vom Ingenieurbüro Schlaich Bergermann und Partner entworfen.

 

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Anlässlich des ersten Spatenstichs lädt der RVR zu einem Presseortstermin am Donnerstag, 20. Dezember, 12 Uhr. RVR-Direktor Heinz-Dieter Klink, Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski und Projektsteuerer Dr. Werner Hensen vom Ingenieurbüro Prof. Sedlacek informieren vor Ort über das Projekt.

 

Treffpunkt ist die Baustelle am Südufer des Rhein-Herne-Kanals. Die Zufahrt erfolgt über die Bleckstraße.

 

Bitte melden Sie sich unter pressestelle@rvr-online.de zu diesem Termin an.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, Fax: -501, E-Mail: klask@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht