07.02.2012, Nachrichten aus dem RVR, Bochum, Freizeit, Tourismus, Vermischtes

Neubau des Springorum Radweges: RVR muss gefährdete Bäume fällen

Bochum (idr). Der Regionalverband Ruhr (RVR) startet mit den Vorbereitungsarbeiten für den ersten Bauabschnitt des Springorum Radweges in Bochum. Ab Montag, 13. Februar, werden zwischen der Goerdtstraße und dem Waldring Bäume gefällt, die nicht mehr standsicher sind. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 29. Februar.

Der RVR baut in Bochum eine wichtige Nord-Süd-Verbindung für Radfahrer und Wanderer: Die neun Kilometer lange Route verläuft über die alte Springorumtrasse von der Innenstadt über Weitmar bis nach Dahlhausen. In vier Bauabschnitten wird der Bochumer Zubringer zum Ruhrtalradweg erschlossen und voraussichtlich ab Herbst 2015 komplett befahrbar sein. Die Baumaßnahme beginnt mit der rund zwei Kilometer langen Strecke von der Goerdt- bis zur Wiemelhauserstraße.

Pressekontakt: RVR Ruhr Grün, Kathrin Schneider-Dramani, Telefon: 0201/2069-756, E-Mail: schneider-dramani@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht