22.10.2012, Nachrichten aus dem RVR, Herten, Recklinghausen, Freizeit, Vermischtes

RVR startet mit Wegebau für neue Radroute von Hoheward nach Westerholt

Herten/Recklinghausen (idr). Der Regionalverband Ruhr (RVR) beginnt am 24. Oktober mit den Wegearbeiten für den neuen Rad- und Wanderweg vom Landschaftspark Hoheward bis Westerholt. In vier Abschnitten entsteht eine 9,5 Kilometer lange Strecke, die sichelförmig durch die Ortsteile der Städte Herten und Recklinghausen wie Stuckenbusch, Hochlar, Disteln und Langenbochum verläuft. Im Süden findet die ehemalige Bahntrasse zwischen den Zechen Ewald, Schlägel & Eisen und Westerholt Anschluss an den Emscherpark Radweg.

Der erste Bauabschnitt erstreckt sich vom Pothmannshof in Herten bis zur Kreuzung Akkoallee/Kaiserstraße in Recklinghausen. Die rund zwei Kilometer lange Trasse wird in etwa fünf Monaten fertig gestellt sein.

Die Eröffnung des kompletten Rad- und Wanderweges ist für das Frühjahr 2014 vorgesehen. Die Gesamtkosten liegen bei 7,6 Millionen Euro. Das Projekt wird zu 80 Prozent von EU und Land gefördert. Die verbleibenden 20 Prozent sind Eigenmittel des RVR.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Die ausführliche Pressemitteilung finden Sie unter www.presse.metropoleruhr.de.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht