28.09.2015, Bochum, Freizeit, Verkehr, Vermischtes

Springorumradweg: RVR schreibt Arbeiten zur Untertunnelung der Hattinger Straße aus

Bochum (idr). Voraussichtlich Ende dieses oder Anfang kommenden Jahres beginnt der Regionalverband Ruhr (RVR) auf dem Springorum-Radweg in Bochum mit den Arbeiten zur Untertunnelung der Hattinger Straße. Die Baumaßnahme sollte ursprünglich bereits im Spätsommer starten, doch die aufwändigen detaillierten Berechnungen zur Verfestigung des Gesteins zwischen der Hattinger Straße und dem künftigen Tunnelgewölbe dauerten länger als geplant.

Die Arbeiten zur Untertunnelung werden jetzt kurzfristig ausgeschrieben und beauftragt. Außerdem werden in nächster Zeit geschädigte Bäume zwischen Hattinger Straße und Franziskusstraße gefällt. An der Clevinghausstraße ist es notwendig, vor der Einrichtung der Baustelle Bewuchs wegzuschneiden.

Bei zügigem Fortschritt der Arbeiten ohne große Behinderungen im kommenden Winter geht der RVR davon aus, dass die Untertunnelung im Frühjahr 2017 abgeschlossen ist.

Gut die Hälfte des insgesamt knapp zehn Kilometer langen Springorum-Radweges hat der RVR bereits fertig gestellt. Die Route verbindet künftig die Bochumer Innenstadt mit Bochum-Dahlhausen und dem dort verlaufenden Ruhrtal-Radweg.

Das jetzt geplante Teilstück zwischen der Franziskusstraße und der Schlossbrücke ist der dritte Bauabschnitt. Der bereits bestehende Radweg im Neveltal von der Schlossbrücke bis zur Dr.-C.-Otto-Straße wird zum vierten Bauabschnitt. Den dort bereits vorhandenen Weg passt der RVR durch Asphaltierung, barrierefreie Anbindungen und Aufenthaltsmöglichkeiten qualitativ an die ersten drei Abschnitte an.

Pressekontakt: RVR, Heinrich-Josef Jolk, Telefon: 0201/2069-707, E-Mail: jolk@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht