11.08.2017, Soziales, Top MR, Essen, Metropole Ruhr, Vermischtes

RVR wird als familienfreundlicher Arbeitergeber ausgezeichnet

Essen (idr). Tele-Heimarbeit, Eltern-Kind-Büro und Nachwuchskräfteförderung: Der Regionalverband Ruhr (RVR) in Essen bietet seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern viele Möglichkeiten, um Beruf und Familie zu vereinbaren. Das Engagement wird jetzt belohnt: Zum ersten Mal erhält der Verband das Total E-Quality Prädikat für die erfolgreiche Umsetzung von Chancengleichheit und familienfreundlichen Arbeitsbedingungen.

Die Jury lobt in ihrer Begründung die chancengerechten Auswahlverfahren des Verbandes und die diversen Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. So können Mitarbeiter z.B. in Notfällen für die Pflege von Angehörigen Zeitguthaben kurzfristig in Anspruch nehmen oder mobil arbeiten. Für junge Eltern steht jederzeit ein Eltern-Kind-Büro bereit.

RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel freut sich über die gute Bewertung: "Als Arbeitgeber im öffentlichen Dienst müssen wir attraktiv bleiben. Dazu zählen heutzutage neben einer spannenden Tätigkeit und einer fairen Bezahlung vor allem Angebote, die es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ermöglichen, Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen."

Die offizielle Vergabe des Total E-Quality Prädikats findet am 27. Oktober in Gelsenkirchen statt. Zu den Trägern des Prädikats gehören auch Hochschulen, Krankenkassen, Wohnungsbaugesellschaften und Stadtverwaltungen.

Infos: www.karriere.rvr.ruhr

HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Unter www.presse.rvr.ruhr können Sie die ausführliche Pressemitteilung und ein Foto vom Eltern-Kind-Büro herunterladen.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht