17.07.2017, Medizin, Bochum, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung

Ruhr-Uni sucht junge Probanden für Schmerz-Studie

Bochum (idr). Wissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum (RUB) wollen die psychotherapeutische Behandlung von jugendlichen Schmerzpatienten verbessern. Einen neuen Therapieansatz hat das Forscherteam bereits entwickelt. Mit einer App können Kinder ihre Schmerzen auf dem Smartphone dokumentieren. Die Therapie mit dem Handy wird von Bochumer Psychologen begleitet. Die Teilnehmer lernen in den Sitzungen mit Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten, wie sie mit den Schmerzen besser umgehen können.

Um den Schmerzen auf den Grund zu gehen, suchen die Forscher Probanden zwischen elf und 18 Jahren mit regelmäßigen Kopf- und Bauchschmerzen für eine Studie. In einer zweistündigen Untersuchung messen die Forscher der Fakultät für Psychologie zum Beispiel den Herzrhythmus und die Muskelaktivität der Kinder und jungen Erwachsenen, während diese Aufgaben lösen.

Anmeldungen per E-Mail unter schmerzprojekt@rub.de oder Telefon: 0234/32-23816.

Pressekontakt: Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Psychologie, Piotr Gruszka, Telefon: 0234/32-23816, E-Mail: schmerzprojekt@rub.de

Zurück zur Übersicht