19.05.2017, Essen, Freizeit, Umwelt, Vermischtes

Industrienatur am Welterbe Zollverein mit dem RVR entdecken

Essen (idr). Viele Exoten aus allen Erdteilen vereinigen sich am Welterbe Zollverein zu einer multikulturellen Pflanzen- und Tiergemeinschaft. Wo einst Kohle gelagert wurde, hören Naturliebhaber vielleicht die seltene Kreuzkröte knarren oder entdecken eine Blauflügelige Ödlandschrecke auf den stillgelegten Zechenbahngleisen. Wer sich das Naturspektakel anschauen möchte, sollte sich am Sonntag, 28. Mai, dem Regionalverband Ruhr (RVR) anschließen.

Die zweistündige Veranstaltung auf der Route der Industriekultur startet um 15 Uhr an der Rolltreppe des Besucherzentrums Zeche Zollverein, Gelsenkirchener Straße 181 in Essen. Erwachsene zahlen fünf und Kinder drei Euro.

Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.

Pressekontakt: RVR, Haus Ripshorst, Telefon: 0208/88334-83, E-Mail: infozentrum-elp@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht