14.11.2017, idr-Tipps, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles

idr-Tipps

Metropole Ruhr (idr). Die Streetartisten von Urbanatix sind seit der Kulturhauptstadt RUHR.2010 ein fester Bestandteil des Kulturprogramms in der Metropole Ruhr. Mit ihrem Mix aus moderner Artistik, Bewegungskunst und mitreißenden Beats sind Akrobaten aus aller Welt zusammen mit jungen Talenten aus der Region wieder zu Gast in Bochum. In ihrem neuen Programm "Grooftop" geht es für die Artisten in luftige Höhen – bis auf ein Dach, auf dem Profi Rémi Martin waghalsige Stunts zeigt. Die Show ist vom 17. bis 28. November in der Jahrthunderthalle Bochum zu sehen.

Infos: www.urbanatix.de

*

Im Text "Am Königsweg" von Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek wird schnell deutlich, wer da aufs Korn genommen wird: Der verhasste König, der nicht ohne Twitter auskommt und alles besser zu wissen scheint, steht stellvertretend für den amerikanischen Präsidenten Donald Trump. Philipp Preuss inszeniert diesen Text am Mülheimer Theater an der Ruhr und verbindet ihn in "König Ubu # Am Königsweg" mit Alfred Jarrys "Anschlag auf das klassische Theater". So wird die Hauptfigur von Jelinek durch Jarry zu einem grotesken, boshaften Monster. Die Premiere findet am 18. November um 19.30 Uhr statt.

Infos: www.theater-an-der-ruhr.de

*

Das Filmfestival Blicke hat es sich zum Ziel gesetzt, ein Experimentierfeld für Filmemacher zu sein. Und das in diesem Jahr bereits zum 25. Mal. Vom 15. bis 19. November werden Filme gezeigt, die Geschichten erzählen, experimentieren und provozieren - immer abseits des Mainstreams und immer mit Bezug zum Ruhrgebiet. Eines der diesjährigen Highlights ist der Dokumentarfilm zum 30-jährigen Bestehen der Wattenscheider Band Die Kassierer. Der Spielort ist das endstation.kino in Bochum, die Auftaktveranstaltung beginnt am 15. November um 18 Uhr.

Infos: www.blicke.org

*

Der Künstler Bernd Koberling gilt als einer der prägendsten deutschen Maler. Das MKM Museum Küppersmühle in Duisburg widmet ihm die bislang umfangreichste Ausstellung. Knapp 90 Bilder aus sechs Jahrzehnten werden gezeigt, bei denen die Themen Natur und Landschaft im Vordergrund stehen. Die aktuellsten Arbeiten wurden eigens für diese Retrospektive angefertigt. Die Ausstellung "Bernd Koberling. Werke 1963-2017" läuft vom 17. November bis 28. Januar.

Infos: www.museum-kueppersmuehle.de

*

Das Bistum Essen lädt zum "Lauschgericht" im Riesenrad ein: Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetags am 17. November können sich Interessierte in einer ganz besonderen Location vorlesen lassen. Wer seine ganz private Poetry Slam-Vorstellung genießen möchte, steigt einfach von 18 bis 20 Uhr ins Riesenrad am Essener Dom. Auf Wunsch setzt sich dann ein Slammer dazu und präsentiert seinen Mitfahrern einen seiner Texte über den Dächern von Essen.

Infos: www.lauschgericht.de

*

Prominente Unterstützung bekommt das ChorWerk Ruhr bei der Aufführung von Brahms' "Ein deutsches Requiem". Für seine Interpretation tauscht Dirigent und Echo Klassik-Preisträger Florian Hegath das Orchester gegen zwei Konzertflügel ein und besetzt diese mit dem Klavierduo Lucia Hang und Sebastian Euler. Ebenfalls ausgezeichnet mit dem Echo Klassik ist Opernsänger Thomas Bauer, der das Sängerensemble bei seinem Auftritt unterstützt. Die Aufführung findet am 18. November um 20 Uhr auf dem Welterbe Zollverein in Essen statt.

Infos: www.chorwerkruhr.de

*

Neue DJs braucht das Land! Im Rahmen ihrer Club-Reihe Nachtmusik kürt die Philharmonie Essen am 18. November den besten Nachwuchs-DJ aus Nordrhein-Westfalen. Sechs Teilnehmer stehen im Finale und zeigen einer Fachjury an dem Abend ihr Können, darunter Philipp Claus aus Essen. Der Wettbewerb unter dem Titel "Reifeprüfung" wird von der Essener Philharmonie und dem Landesmusikrat NRW ausgetragen. In diesem Jahr führen u.a. 1Live-Moderator und DJ Mike Litt durch den Abend. Die Veranstaltung startet um 22 Uhr im RWE Pavillon der Philharmonie.

Infos: www.philharmonie-essen.de

Pressekontakt: idr, Telefon: 0201/2069-281, E-Mail: idr@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht