20.10.2017, Top MR, Bochum, Metropole Ruhr, Tourismus, Verkehr

Freie Fahrt von der Bochumer Innenstadt ins Ruhrtal: RVR eröffnet Springorum-Radweg

Bochum (idr). Eine weitere wichtige Nord-Süd-Verbindung im regionalen Radwegenetz der Metropole Ruhr ist fertig: RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel und Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch haben heute (20. Oktober) den Springorum Radweg offiziell eröffnet. Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat die Arbeiten an der Strecke fast komplett abgeschlossen, so dass der dritte Bauabschnitt heute freigegeben werden konnte.

Mit der ausgebauten Springorum-Trasse rückt das Ballungszentrum näher an das Ruhrtal. Der RVR hat die ehemalige Bahntrasse Schritt für Schritt zu einem rund zehn Kilometer langen Rad- und Wanderweg von der Bochumer Innenstadt bis ins Ruhrtal ausgebaut.

Karola Geiß-Netthöfel: "Das radtouristische Wegenetz in der Metropole Ruhr wird immer dichter. Schon über 1.200 Kilometer weist das Grundgerüst im radrevier.ruhr auf. Mit der Springorumtrasse schließen wir jetzt eine wichtige Lücke zwischen dem Emscher Park Radweg und dem RuhrtalRadweg."

Das jetzt eröffnete Teilstück liegt in einem Geländeeinschnitt zwischen der Franziskusstraße und dem Neveltalweg, beidseitig umgeben von steilen Abhängen. Die drei Meter breite Trasse wurde asphaltiert und durchgehend beleuchtet.

Eine besondere bauliche Herausforderung des dritten Bauabschnitts war die Untertunnelung der Hattinger Straße. Der alte Eisenbahntunnel wurde in den 1970er Jahren mit Bergematerial verfüllt. Deshalb musste ein neuer Durchstich geschaffen werden. Die Kosten für den Fahrradtunnel belaufen sich auf etwa 1,5 Millionen Euro, für den Wegebau inklusive Freischnitt auf knapp 500.000 Euro.

In einem vierten Bauabschnitt plant der RVR, den weiteren Verlauf der Strecke bis ins Ruhrtal noch zu optimieren, sobald die nötigen Fördermittel bereit stehen. Die Anbindung des Radweges nach Norden an die Kornharpener Trasse ist als fünfter Bauabschnitt bereits vorgesehen.

Ein kurzes Video unter www.rvr.ruhr gibt Einblick in die abgeschlossene Baumaßnahme.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Die ausführliche Presseinformation sowie ein Foto von der heutigen Eröffnung stehen ab 16.30 Uhr unter www.presse.rvr.ruhr zum Download bereit.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht