16.04.2018, Dortmund, Essen, Metropole Ruhr, Kulturelles

Weltmusik-Konzerte zeigen "Fluchtlinien"

Essen/Dortmund (idr). Um Musikschaffenden mit Exil-Erfahrung eine Stimme zu geben, hat der türkischstämmige Pianist Utku Yurttas eine temporäre Band zusammengestellt. Mit Wurzeln in Palästina, Syrien, Armenien, der Türkei und Kurdistan versucht das Dialogprojekt "Fluchtlinien", Orient Fusion und Jazz um eine neue Klangfarbe zu bereichern. Die Ergebnisse von Workshops werden in vier öffentlichen Konzerten vorgestellt: In der Metropole Ruhr gastiert die Band am 25. Mai in Essen (Katakombentheater) und am 26. Mai in Dortmund (domicil).

Das Projekt entsteht im Rahmen von "Musikkulturen": Das von den beiden NRW Kultursekretariaten in Wuppertal und Gütersloh gemeinsam getragene Auftrittsnetzwerk fördert seit 2012 Weltmusik in NRW.

www.nrw-kultur.de/musikkulturen

Pressekontakt: NRW KULTURsekretariat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Martin Maruschka, Telefon: 0202/69827-211, E-Mail: maruschka@nrw-kultur.de

Zurück zur Übersicht