10.08.2018, Soziales, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung

Internationale Experten diskutieren über Integration durch politische Bildung

Essen (idr). Welchen Beitrag politische Bildung zur Integration von Zuwanderern leisten kann, darüber diskutieren Experten vom 27. bis 29. August bei einer internationalen Konferenz an der Universität Duisburg-Essen. Die Veranstalter erwarten 200 Experten aus aller Welt, darunter Erziehungswissenschaftler, Psychologen, Sozial- und Politikwissenschaftler sowie Sozial- und Kulturanthropologen.

In Vorträgen werden unterschiedliche Formen politischer und gesellschaftlicher Bildung aufgezeigt. Ein Programmschwerpunkt liegt dabei auf Sozialbeziehungen und dem Klima in der Schule.

Pressekontakt: Universität Duisburg-Essen, Prof. Hermann Josef Abs, Prof. Eveline Gutzwiller-Helfenfinger, Telefon: 0201/18-36397, -36352, E-Mail: h.j.abs@uni-due.de, eveline.gutzwiller-helfenfinger@uni-due.de

Zurück zur Übersicht