07.12.2018, Herten, Metropole Ruhr, Umwelt, Wirtschaft

AGR liefert jetzt Fernwärme aus dem Abfallkraftwerk RZR Herten

Herten (idr). Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) hat ihre neue Energiezentrale am Abfallkraftwerk RZR in Herten in Betrieb genommen. Ab Januar wird von hier aus klimafreundliche Fernwärme für umgerechnet 25.000 Haushalte in die Fernwärmeschiene Ruhr der STEAG fließen. Im Sommer liefert das Abfallkraftwerk schwerpunktmäßig weiter Strom über seinen exklusiven Energie-Vertragspartner Hertener Stadtwerke.

Im Dezember 2016 hatten die AGR, die Hertener Stadtwerke, STEAG Fernwärme und Uniper Wärme die Verträge für die Fernwärmelieferung unterzeichnet, jetzt wurde die symbolische Inbetriebnahme mit rund 150 Gästen gefeiert. Für Turbinen, Pumpen, Heizkondensatoren, Dampfumformstationen sowie Leit- und Elektrotechnik und weitere Bauteile wurden zusammen mit dem Gebäude mehr als 20 Millionen Euro investiert.

Infos unter www.agr.de

Pressekontakt: AGR Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet, Unternehmenskommunikation, Dr. Jürgen Fröhlich, Telefon: 02366/300-820, E-Mail: juergen.froehlich@agr.de

Zurück zur Übersicht