12.01.2018, Gelsenkirchen, Metropole Ruhr, Politik

Land macht Gelsenkirchen zur digitalen Modellregion

Gelsenkirchen (idr). Gelsenkirchen wird Modellkommune der Digitalisierung. Die Landesregierung unterstützt insgesamt vier ausgewählte Kommunen und Regionen, damit sie ihre Verwaltung schneller digitalisieren, Bürgern wie Unternehmen attraktive Angebote unterbreiten und mit der Wirtschaft innovative Projekte zur Stadtentwicklung umsetzen. Neben Gelsenkirchen wurden Aachen, Soest und Wuppertal ausgewählt, bereits im vergangenen September hatte Ostwestfalen-Lippe den Zuschlag erhalten. 91 Millionen Euro investiert das Land bis 2021 in das Projekt.

Gelsenkirchen kann auf die Digitalisierungs-Initiative "Smart Region" im Rahmen von Umbau 21 in der Emscher-Lippe-Region aufsetzen. Westfälische Hochschule und Hochschule Ruhr West sind bereits eingebunden.

Pressekontakt: NRW-Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, Pressestelle, Matthias Kietzmann, Telefon: 0211/61772-204, E-Mail: matthias.kietzmann@mwide.nrw.de

Zurück zur Übersicht