11.01.2018, Dortmund, Metropole Ruhr, Vermischtes

Raubtierhaus im Zoo Dortmund wird energetisch saniert

Dortmund (idr). Das Raubtierhaus im Dortmunder Zoo wird umfassend modernisiert. In der kommenden Woche starten die Arbeiten an dem 1978 entstandenen Bau. Das Haus bekommt eine Isolierung, die Sicherheitsvorrichtungen werden auf den neuesten Stand gebracht und eine Bodenheizung eingebaut. Die beiden Innengehege werden zusammengelegt, die Außenanlagen erweitert und ebenfalls miteinander verbunden.

Wegen der Arbeiten mussten die Raubkatzen ausziehen. Als letzer verließ gestern Löwe Lolek den Zoo. Er hat in Brasilien eine neue Heimat gefunden. Nach Abschluss der Arbeiten will der Zoo Dortmund wieder Löwen zeigen. Dafür muss ein neues Rudel gesucht werden.

Pressekontakt: Stadt Dortmund, Anke Widow, Telefon: 0231/50-22135, E-Mail: awidow@stadtdo.de

Zurück zur Übersicht