13.03.2018, Metropole Ruhr, Kulturelles

Philharmonie Essen lässt "Sounds of Africa" erklingen

Essen (idr). Mit "Sounds of Africa" präsentiert die Philharmonie Essen vom 25. bis 27. Mai erstmals ein Festival, das sich außereuropäischen Musiktraditionen widmet. Der Fokus liegt dabei auf den westlichen Ländern des afrikanischen Kontinents, deren Musiker die Entwicklung von Jazz, Pop und Rock nachhaltig beeinflusst haben. In Essen zu Gast sind Künstler wie Bassekou Kouyaté, Habib Koité und Oumou Sangaré. Zum Rahmenprogramm gehören Workshops, ein afrikanischer Markt, eine Ausstellung, Konferenz und Filmdokumentation.

Das Festival ist als Biennale angelegt und präsentiert alle zwei Jahre eine andere außereuropäische Musiktradition.

Infos: www.philharmonie-essen.de

Pressekontakt: Philharmonie Essen, Christoph Dittmann, Telefon: 0201/8122-210, E-Mail: christoph.dittmann@tup-online.de

Zurück zur Übersicht