12.02.2019, Soziales, Metropole Ruhr, Vermischtes

Bochumer sind die großzügigsten Schenker am Valentinstag im Ruhrgebiet

Metropole Ruhr (idr). Bochumer geben im Schnitt knapp 53 Euro für Präsente zum Valentinstag aus. Sie sind damit die großzügigsten Schenker im Ruhrgebiet. Deutschlandweit am wenigsten investieren die Menschen in Dortmund. Sie kaufen Valentinsgeschenke für im Schnitt 23 Euro. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse des Onlineshops Geschenkidee, der den durchschnittlichen Warenkorbwert von mehr als 7.000 Geschenk-Bestellungen zum Valentinstag in den 20 größten deutschen Städten untersucht hat.

Bundesweit liegt das Mittel bei 46 Euro. Duisburg (41,50 Euro) und Essen (36,50 Euro) liegen damit unter dem Durchschnitt. Deutschlandweit am großzügigsten sind mit rund 78 Euro die Münsteraner.

Pressekontakt: Tonka GmbH, Pascale Bastian, Telefon: 030/403647608, E-Mail: pascale.bastian@tonka-pr.com

Zurück zur Übersicht