12.07.2019, Metropole Ruhr, NRW, Verkehr, Vermischtes

Bergkamen hat jetzt Römer-Ampeln

Bergkamen (idr). Legionär statt Ampelmännchen: Als erste deutsche Stadt hat Bergkamen Römer-Ampeln, die das Stop and Go an Fußgängerüberwegen regeln. Die erste Ampel mit Römer-Konterfei wurde jetzt vor dem Stadtmuseum nahe des alten Römerlagers in Betrieb genommen. Eine weitere in der Nähe des ehemaligen Osttores soll folgen.

Mit den Ampeln will die Stadt an ihr historische Erbe erinnern: Im Stadtteil Oberaden hat einst das größte Römerlager nördlich der Alpen gelegen. Finanziert wurden die Entwürfe für die Römer-Ampel vom Förderverein des Museums.

An anderer Stelle verweist die Stadt bereits mit sechs Bergmanns-Ampeln auf die Zechengeschichte Bergkamens.

Pressekontakt: Stadt Bergkamen, Corinna König, Telefon: 02307/965-237, E-Mail: c.koenig@bergkamen.de

Zurück zur Übersicht