25.06.2019, idr-Tipps, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles

idr-Tipps

Metropole Ruhr (idr). Heribert Germeshausen beendet seine erste Spielzeit als Intendant der Oper Dortmund mit einer festlichen Abschlussgala. Am 30. Juni, 18 Uhr, werden die Höhepunkte des romantischen Opernrepertoires zu hören sein, darunter Ausschnitte von "Rigoletto", "La Traviata" und "Carmen". Außerdem interpretiert Tenor Andrea Shin "Granada" von Agustín Lara.

Infos: www.theaterdo.de

*

Liberté, Egalité, Pfefferminztee. Zusammen mit den Insassen einer Nervenheilanstalt probt der Marquis de Sade den Aufstand. Der Tod des Revolutionsführers Jean Marat in seiner Wanne wird wieder und wieder neu gestellt. Ausgehend von Peter Weiss’ Drama "Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats dargestellt durch die Schauspielgruppe des Hospizes zu Charenton unter Anleitung des Herrn de Sade" inszeniert die Performancegruppe Monster Truck am Schauspielhaus Bochum die Vorlage als Stück im Stück. Premiere ist am 29. Juni, 19.30 Uhr, in den Kammerspielen.

Infos: www.schauspielhausbochum.de

*

Das Internationale Physical Theatre Festival Full Spin findet vom 28. Juni bis 6. Juli in Essen statt. Im Maschinenhaus, der Neuen Aula der Folkwang Universität der Künste und im Grillo Theater sind 17 Produktionen zu sehen. Bei dem mimischen Theater werden akrobatisch, clownesk, tänzerisch oder performativ Geschichten mit einer eindrücklichen Bildkraft und der universellen Sprache des Körpers erzählt.

Infos: www.fullspinfestival.de

*

Martin Solveig ist Headliner der diesjährigen Ausgabe des Sunset Beach Festivals am 29. Juni, 17 Uhr, im Seebad Haltern. Der Star-DJ ("Intoxicated") legt bei einem B2B-Set zusammen mit dem Grammy-Gewinner Jax Jones ("Breathe") auf. Außerdem beim Festival mit dabei: Dynoro ("In My Mind"), Format:B, Younotus und Phil Fuldner.

Infos: www.sunset-beach-festival.de

*

Die 10. Auflage des Afro Ruhr Festivals feiert vom 28. bis 30. Juni im Dortmunder Dietrich-Keuning-Haus die afrikanischen Kulturen. Das Programm startet am Freitag um 16 Uhr mit einer "Parade der Vielfalt", die mit Musik, Gesang und Performances von der Friedenssäule durch die Innenstadt bis zum Dietrich-Keuning-Haus zieht. Zum Festival gehören außerdem Pop- und Reggae-Konzerte, ein Afrika-Markt, Kinder- und Jugendangebote, Tanz-Workshops, Lesungen und Diskussionen. Der Eintritt ist frei.

Veranstalter sind der Verein Africa Positive, das Dietrich-Keuning-Haus und das Kulturbüro Dortmund.

Infos: www.afroruhr.africa-positive.de

*

Die American Horsepower Show auf der Trabrennbahn Dinslaken geht am 30. Juni von 10 bis 18 Uhr in die zweite Runde. Das US-Car-Festival präsentiert amerikanische Autos aller Marken und Modelljahre – von Hot Rods und Customs über Straßenkreuzer und Muscle Cars bis hin zu Pick Ups und Vans. Zudem wird eine Sonderfläche dem Thema "Cuban Cars" gewidmet.

Infos: www.american-horsepowershow.de

Pressekontakt: idr, Telefon: 0201/2069-282, E-Mail: idr@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht