15.03.2019, Oberhausen, Metropole Ruhr, NRW, Kulturelles

139 Filme gehen in die Wettbewerbe der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen

Oberhausen (idr). Die fünf Wettbewerbe der 65. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen (1. bis 6. Mai) stehen: Insgesamt 139 Filme aus 44 Ländern konkurrieren um die Preise im Gesamtwert von knapp 42.000 Euro. Im Internationalen Wettbewerb, dem größten und ältesten des Festivals, zeigen die Kurzfilmtage 52 Arbeiten aus 35 Ländern. Knapp die Hälfte der Arbeiten stammt von Filmemacherinnen, 33 Filme werden als Weltpremiere oder internationale Premiere gezeigt.

Für den deutschen Wettbewerb waren in diesem Jahr erstmals viele Kurzfilm-Serien eingegangen. Zwei davon zeigt das Festival außer Konkurrenz unter dem Titel "Deutscher Wettbewerb Extended", 24 stellen sich dem Votum der Jury. Zwölf Filme gehen in den NRW-Wettbewerb. Der 21. MuVi-Preis für das beste deutsche Musikvideo präsentiert elf Videos.

Insgesamt hatten Filmemacher aus 127 Ländern 7.616 Arbeiten eingereicht - ein Plus gegenüber dem Vorjahr. Kurzfilme kamen u.a. auch aus Simbabwe, Tadschikistan, Sierra Leone, Samoa oder Bangladesch.

Infos unter www.kurzfilmtage.de

Pressekontakt: Internationale Kurzfilmtage Oberhausen, Pressebüro, Sabine Niewalda, Telefon: 0208/825-3073, E-Mail: niewalda@kurzfilmtage.de

Zurück zur Übersicht