16.05.2019, Recklinghausen, Metropole Ruhr, Freizeit, Sport und Sportpolitik, Vermischtes

Überflieger auf der Rekordspur: Das 38. Internationale Marktplatzspringen in Recklinghausen

Recklinghausen (idr). Höhenflüge hautnah: Am 31. Mai wird der Recklinghäuser Altstadtmarkt wieder zum Schauplatz der internationalen Stabhochsprungszene. Erstmals können 2019 auch Rekorde offiziell gewertet werden. Das wird möglich durch einen eigens konstruierten Anlaufsteg, der per Laser vermessen die Unebenheiten des Marktplatzes ausgleicht.

Seit 1982 findet der Wettbewerb der internationalen Hochsprungelite in der Ruhrfestspielstadt statt, seit 1985 als Highlight der jährlichen Woche des Sports. Zu Gast war unter anderem der olympische Silbermedaillengewinner Björn Otto, der 2012 den bis heute gültigen Marktplatzrekord von 5,83 Meter aufstellte. Im letzten Jahr gewann der Belgier Arnaud Art mit einer Sprunghöhe von 5,74 Meter und stellte damit einen neuen inoffiziellen Landesrekord auf. Den höchsten Sprung der Frauen schaffte Minna Nikkanen aus Finnland mit 4,31.

In diesem Jahr tritt der Halleneuropasieger 2019 und Weltmeister 2011, Pawel Wojciechowski aus Polen, in Recklinghausen an. Die Vorjahressieger Arnaud Art und Minna Nikkanen sind ebenfalls wieder dabei.

Weitere Infos unter www.recklinghausen.de

Pressekontakt: Stadt Recklinghausen, Pressestelle, Katarina Feindler, Telefon: 02361/50-1351, E-Mail: presse@recklinghausen.de

Zurück zur Übersicht