24.03.2020, Soziales, Metropole Ruhr

Telefonseelsorgen erleben Ansturm durch Corona-Krise

Essen (idr). 50 Prozent mehr Anrufe als an normalen Tagen, zudem deutlich mehr Anfragen per E-Mail und Chat erhält die Telefonseelsorge des Bistums Essen. Ausgangsbeschränkungen und Kontaktverbote lassen die Nachfrage bei der Telefonseelsorge im Ruhrgebiet und im märkischen Sauerland merklich steigen.

Die Ehrenamtlichen erreichen viele Anrufe mit Fragen zu Ansteckungsgefahren und Einkaufsmöglichkeiten. Außerdem fehle vielen Menschen derzeit Austauschmöglichkeiten über das Thema. In fast jedem zweiten Gespräch geht es um das Corona-Virus.

Die Telefonseelsorge ist bundesweit einheitlich rund um die Uhr über die Rufnummern 0800/1110111 und 0800/1110222 erreichbar.

Infos: www.telefonseelsorge.de

Pressekontakt: Bistum Essen, Thomas Rünker, Telefon: 0201/2204-465, E-Mail: Thomas.Ruenker@bistum-essen.de

Zurück zur Übersicht