15.09.2020, Metropole Ruhr, NRW, Wirtschaft

RWI: Corona-Pandemie belastet weiterhin deutsche Wirtschaft

Essen (idr). Das RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in Essen erwartet, dass die deutsche Wirtschaftsleistung in Folge der Corona-Pandemie in diesem Jahr um 4,7 Prozent zurückgeht. Im Juni hatte es noch einen Rückgang von 5,8 Prozent prognostiziert. Für 2021 erwartet das RWI statt 6,4 jetzt 4,5 Prozent Wirtschaftswachstum. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt, so die Vorhersage, bleibe angespannt. Die Arbeitslosenquote liege in diesem Jahr bei 5,9, im nächsten Jahr bei 5,8 Prozent. Die öffentlichen Haushalte werden 2020 und 2021 voraussichtlich Defizite von 115,9 bzw. 79 Milliarden Euro aufweisen.

Infos: www.rwi-essen.de

Pressekontakt: RWI, Prof. Dr. Torsten Schmidt, Telefon: 0201/8149-287, Pressestelle, Sabine Weiler, Telefon: -213, E-Mail: sabine.weiler@rwi-essen.de

Zurück zur Übersicht