29.12.1998, Gelsenkirchen, Metropole Ruhr, NRW, Kommunalpolitik, Wirtschaft

Thema: Kommunale Telefonnetze im AufwindAuf dem Weg zur "Digitalen Stadt Gelsenkirchen"

Gelsenkirchen.(idr). "Wir verbinden Gelsenkirchen" - unter diesem Motto bietet die Kommunikationsgesellschaft GELSEN-NET seit 1997 sowohl ihren Geschäfts- und Privatkunden ein umfangreiches Angebot an Telekommunikations-Dienstleistungen.Nachdem sich die Aktivitäten dieser Tochtergesellschaft der Stadtwerke Gelsenkirchen zunächst nur auf das eigene Stadtgebiet beschränkt hatten, weitet sie nun ihr Betätigungsfeld aus: Denn immer mehr Kommunen aus der Nachbarschaft suchen den Kontakt zu dem aufstrebenden City Carrier.GELSEN-NET ist aus der Gesellschaft für Kabelkommunikation und Gebäudetechnik (GfKG) hervorgegangen, die bereits 1983 gegründet wurde und sich damals auf die Vermarktung des lokalen Hörfunks sowie Kabel-, Sat- und Antennen-TV konzentrierte.Inzwischen werden im Bereich Sprachtelefonie gängige Basisdienstleistungen angeboten. Auch multimediale Anwendungen (Daten-, Bild-, und Videoübertragung) oder Online-Serviceleistungen gehören aufgrund der gut ausgebauten Netz-Infrastruktur der GELSEN-NET zur Angebotspalette.Das Citynetz soll in Zukunft erweitert und noch leistungsfähiger gemacht werden. Am Ende dieses Weges wird dann die "Digitale Stadt Gelsenkirchen" stehen - ein wichtiger Faktor, wenn es um die Ansiedlung moderner Arbeitsplätze in der Stadt geht.Pressekontakte: Dietmar Jahns, Telefon: 0209/954-3682, Fax: -3617

Pressekontakt:

Zurück zur Übersicht