27.11.1998, Herne, Metropole Ruhr, Freizeit

"Kunstbombe" präsentiert Nachwuchs-Künstler

Herne.(idr). "Hochexplosive" Kunst zu entschärften Preisen - wenn das keine "Kunstbombe" ist. Bombigen Erfolg verspricht auch in diesem Jahr die einzige Kunstmesse im Revier am 5. und 6. Dezember - die "Kunstbombe" eben.Junge und bislang unbekannte Künstler stellen hier ihre Werke aus. In der Hauptsache sind es Malereien, Graphiken, Fotografien und Skulpturen, die den interessierten Kunden angeboten werden. Mehr als 120 Maler und Bildhauer hatten sich beworben, rund die Hälfte darf nun bei der Kunstmesse seine Werke anbieten.Im Trend sind zur Zeit vor allem gegenständliche Gemälde, aber auch Stile und Modeerscheinungen der vergangenen Jahre sind auf der Messe zu finden.Bei Preisen ab zehn Mark ist das Angebot mehr als kundenfreundlich. Aber Vorsicht: nach oben hin ist die Preisskala natürlich offen. Kunstbombe, Holger Wennrich, Telefon: 02323/590449

Pressekontakt:

Zurück zur Übersicht