28.10.1998, Metropole Ruhr, NRW, Wirtschaft

Arbeitszeitberatungen machen Schule

Ruhrgebiet.(idr). Arbeitszeitberatungen wird es künftig auch im nördlichen Ruhrgebiet geben. Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen bieten auch die Handwerkskammern zu Münster (zuständig u.a. für den Kreis Recklinghausen, Bottrop und Gelsenkirchen) und Köln Beratungen und Seminare zu Arbeitszeitmodellen und Schichtdienstplänen an. Dies teilt heute das Ministerium für Arbeit, Soziales und Stadtentwicklung, Kultur und Sport mit.Das Beispiel der IHK Hagen habe gezeigt, daß Arbeitszeitberatungen Stellen sichern und schaffen können. Im ersten Projektjahr seit Oktober 1997 führte die SIHK 230 Beratungsgespräche mit Unternehmen durch; 13 Firmen mit insgesamt 1.150 Mitarbeitern setzten bereits neue Arbeitszeit- und Schichtmodelle um und schufen insgesamt 28 neue Arbeitsplätze.NRW-Ministerium für Arbeit, Soziales und Stadtentwicklung, Kultur und Sport, Pressestelle, Telefon: 0211/8618-4340, -4341;Handwerkskammer Münster, Hermann Eiling, Telefon: 0251/5203-213:SIHK Hagen, Ulrike Hellert, Telefon: 02331/390-305

Pressekontakt:

Zurück zur Übersicht