28.12.1999, Mülheim, Metropole Ruhr, NRW, Deutschland, Vermischtes, Wirtschaft

Film ab im Ruhrgebiet: Filmbüro fördert Studenten und Filmschaffende

Mülheim.(idr). Das Filmgeschäft boomt. Wer daran teilhaben möchte, braucht nicht nur Know-how, sondern auch das nötige Kleingeld. Und das kommt häufig aus dem Revier: Das Mülheimer Filmbüro NW fördert mit einem aktuellen Jahresbudget von ca. 3,5 Millionen Mark Projekte, die nicht von vornherein in einem kommerziellen Zusammenhang stehen und von kultureller Bedeutung sind.Zusammen mit dem Landesministerium für Wissenschaft und Forschung hat das Filmbüro einen Fördertopf eingerichtet, der ausschließlich Filmstudenten und Hochschulabsolventen zugute kommt. Zur Zeit ist es allerdings nur Studenten der Hochschule für Medien in Köln sowie Studenten der Fachhochschule in Dortmund möglich, in den Genuss dieser Gelder zu kommen.

Pressekontakt: Filmbüro NW, Anna Köhler, Telefon: 0208/4498-44, Fax: 474113, e-mail: info@filmbuero-nw.de

Zurück zur Übersicht