26.02.1999, Dortmund, Hagen, Metropole Ruhr, NRW, Kommunalpolitik

"Partnerschaften für Dortmund" als gelungenes Projekt der Landesinitiative "Ordnungspartnerschaften"

Dortmund/Krefeld.(idr). In einer neuen Informationsbroschüre, die Innenminister Dr. Fritz Behrens heute in Krefeld vorgestellt hat, stehen unter anderem die "Partnerschaften für Dortmund" beispielhaft für den Erfolg der Landesinitiative "Ordnungspartnerschaften in NRW". Mit Basketball-Turnieren um Mitternacht und Sicherheitsbesprechungen zu Themen, wie Wohnungseinbrüchen oder Angst vor Kampfhunden, konnten Polizei und Behörden das Sicherheitsgefühl der Dortmunder Bürger stärken. Auch das erfolgreiche Netzwerk der Hagener Ordnungspartnerschaften wird vorgestellt.Seit Beginn der Landesinitiative im Herbst 1997 entstanden 399 Einzelprojekte in fast allen Städten und Gemeinden. Zudem richtete die Polizei in 1998 insgesamt 83 neue Bereiche für Bezirksbeamte ein. Der Minister betonte, NRW läge nunmehr mit den in fast allen Kommunen entstandenen Initiativen bundesweit an der Spitze.Die einzelnen Projekte umfassen inhaltliche Schwerpunkte zur Sicherheit im öffentlichen Personennahverkehr, der Kriminalprävention zur Gewaltvermeidung, aber auch Initiativen zur Verhinderung von Schulweg- und Kinderunfällen, Patenschaften für Kinderspielplätze, Stadtwachen sowie Projekte zur Integration jugendlicher Aussiedler.

Pressekontakt: Ministerium für Inneres, Pressestelle, Telefon: 0211/871-2300, Fax: -2330

Zurück zur Übersicht