23.02.1999, Moers, Metropole Ruhr, Vermischtes

Vorentscheidungen für das "Schwarze Schaf"

Moers.(idr). Knapp 100 Kabarettisten wollten ihn sich verdienen, den Titel "Schwarzes Schaf vom Niederrhein". 18 von ihnen werden in den kommenden Wochen in Moers (27. und 28. Februar), Rheinberg (12. und 13. März) und Emmerich (17. und 18. März) auf der Bühne stehen.Der Preis unter der Schirmherrschaft des niederrheinischen Kabarettisten Hanns Dieter Hüsch ist mit 5.000 Mark für den Erstplazierten, 3.000 für den Zweiten und 2.000 Mark für den Dritten dotiert. Er wird zum ersten Mal ausgeschrieben.Die endgültige Entscheidung fällt am 27. März in Duisburg. Dann treten die sechs von einer lokalen Jury in den einzelnen Orten ausgewählten Künstler gegeneinander an.Voraussetzung für alle Teilnehmer: Sie müssen mit selbstgeschriebenen Texten aus der Sparte politisches/gesellschaftskritisches Kabarett auftreten. Darauf hatte Schirmherr Hüsch - selbst bekannt als "Schwarzes Schaf vom Niederrhein" - besonderen Wert gelegt.

Pressekontakt: Stadt Moers, Heidi Kreutzer, Telefon: 02841/201-390, Fax: -888

Zurück zur Übersicht