01.07.1999, Herten, Metropole Ruhr, NRW, Vermischtes

"ProBürger" soll das Rathaus nach Hause bringen

Herten.(idr). Drei Monate ist es erst auf dem Markt, schon haben zehn Kommunen das in Herten entwickelte Service-Programm "ProBÜRGER" geordert. Das Datenbank-basierte Programm der PROSOZ Herten hat auf Messen und in Einzelpräsentationen schnell Freunde gefunden.Bürgerfreundlichkeit ist das Ziel, das die Entwickler mit "ProBürger" verfolgen. Das Programm kann auf Einzelplatzrechnern oder auf Service-Stationen installiert werden, außerdem ist es Internet-fähig. So kann es extern als Auskunftssystem für Bürger und intern als aktuelles Verzeichnis in der Verwaltung genutzt werden. Die Daten können von jedem Arbeitsplatz aus aktualisiert werden.Informationen können so zeitsparend am Computer abgerufen werden: Über ein Stichwort- und ein Personalverzeichnis können konkrete Informationen, Zuständigkeiten, Ansprechpartner, Zimmer- und Telefonnummern erfragt werden. Notwendige Unterlagen, z. B. für die Beantragung eines Ausweises, sind im System aufgelistet. Zum Teil können sogar Original-Formulare vorab ausgedruckt oder am Bildschirm ausgefüllt werden. Nutzt der Bürger das System im Internet, spart er sich den Besuch im Rathaus.Die bisherigen ProBÜRGER-Anwender geben zur Zeit ihre Verwaltungsdaten in das Programm ein und werden ihr Bürgerinformationssystem in wenigen Wochen auch im Internet veröffentlichen.

Pressekontakt: PROSOZ-Kommunal GmbH, Birgit Hoffstadt, Telefon: 02366/188-502, Fax: -555, e-mail: b.hoffstadt@herten.de, Internet: www.prosoz.de/software/prosozonline/

Zurück zur Übersicht