28.05.1999, Essen, Metropole Ruhr, NRW, Deutschland, Wirtschaft

HOCHTIEF erhält Zuschlag für israelische Botschaft

Essen.(idr). HOCHTIEF baut die Israelische Botschaft in Berlin. Den Auftrag dazu erhielt das Unternehmen heute. Bereits Anfang Juni werden die Arbeiten an dem 17 Millionen Mark teuren Projekt beginnen. Gut ein Jahr später soll die Übergabe stattfinden.Blickfang der israelischen Auslandsvertretung wird die quer durch das Gebäude verlaufende sogenannte Jerusalemwand werden. Sie wird aus Natursteinen errichtet, die dafür eigens aus Israel importiert werden.

Pressekontakt: HOCHTIEF, Unternehmenskommunikation, Stephanie Reuter, Telefon: 0201/824-2482, Fax: -1859, e-mail: presse@hochtief.de

Zurück zur Übersicht