22.12.2000, Essen, Metropole Ruhr, NRW, Deutschland, Vermischtes, Wirtschaft

"red dot award" startet - Preise werden im März vergeben

Essen.(idr). Aus dem "roten Punkt" wird der "red dot": Mit Beginn des neuen Jahres startet das Design Zentrum NRW die erste Ausschreibung seines neuen Wettbewerbs "red dot award". Der entstand durch die Zusammenlegung der bisherigen Ausschreibungen für "Design Innovationen" und dem "Deutschen Preis für Kommunikationsdesign". Ab sofort werden internationale Bestleistungen auf beiden Gebieten mit dem "red dot" ausgezeichnet.

 

Bewertet wird in zwei Sparten: In der Sparte "product design" messen sich die Designer elf verschiedener Produktgruppen. Besonders innovative Produkte bekommen die Auszeichnung "red dot: best of the best", der "red dot: intelligent design" wird an ein zukunftsweisendes Produkt vergeben. Daneben kämpfen die Designer-Teams auch wieder um den Wanderpokal "Radius", der im letzten Jahr an die japanische Firma Sony ging.

 

In der Sparte "communication design" wird ebenfall der "best of the best" gekürt. Als höchste Ehrung vergibt die Jury den mit 10.000 Euro dotierten "red dot: grand prix", Jung-Designer können 2.500 Euro mit dem "junior prize" gewinnen. Eine neue Kategorie soll Unternehmen einbeziehen, die ihren Börsengang vorbereiten: Im Bereich "Finanzkommunikation" werden die kommunikativen Maßnahmen ausgezeichnet.

 

Anmeldungen sind unter "www.red-dot-award.de" möglich. der Bewerbungsschluss für den "red dot award: product design" ist der 16. Februar, für "communication design" der 3. April. Vom 12. bis zum 16. März werden die Preise vergeben.

Pressekontakt: Design Zentrum NRW, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Telefon: 0201/30104-33, Fax: -44. E-Mail: info@dznrw.com

Zurück zur Übersicht