31.05.2000, Gelsenkirchen, Metropole Ruhr, NRW, Deutschland, Vermischtes

Latein-Kenner unter sich: Preisträger des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen werden in Gelsenkirchen geehrt

Gelsenkirchen.(idr). Generationen von Schülern hat er schon zur Verzweiflung getrieben - der Latein-Unterricht. Jetzt haben rund 1.200 Schüler den Beweis angetreten, dass Latein auch Spaß machen kann. Sie alle haben sich nämlich am Bundeswettbewerb Fremdsprachen, Sparte Latein, beteiligt. Am kommenden Montag, 5. Juni, werden die Besten von ihnen in Gelsenkirchen geehrt.

 

Messen konnten die Sprachgenies sich in Einzel- und in Gruppenwettbewerben. Bei Ersterem mussten die Kenntnisse in Latein in einer vierstündigen Klausur nachgewiesen werden. Die Gruppen durften selbst ein Thema wählen, mit dem sie sich auf Latein beschäftigen wollten. Das gastgebende Leibniz-Gymnasium belegte in der Gruppenwertung den dritten Platz. Sieger wurde das Gymnasium Paulinum aus Münster.

 

Die Stadt Gelsenkirchen hat noch einen zusätzlichen Preis ausgelobt. Thema: Ein Römer in Gelsenkirchen. Die Preisträger werden am Montag ermittelt.

Pressekontakt: Leibniz-Gymnasium Gelsenkirchen, Antje Müller, Telefon: 0172/2573910 (ab 13.30 Uhr)

Zurück zur Übersicht