27.04.2001, Dortmund, Recklinghausen, Vermischtes, Wirtschaft

Selbstständige Zuwanderer: DOGIAD unterstützt junge Unternehmer

Dortmund/Recklinghausen.(idr). Unterstützung finden ausländische Existenzgründer auch beim Unternehmerverband DOGIAD. Er hat rund 80 Mitglieder, die größtenteils aus Dortmund und Umgebung kommen.

 

DOGIAD ist die Abkürzung für die türkische Bezeichnung "Dortmund - Genc is adamlari dernegi" ­ auf Deutsch bedeutet das so viel wie "Junger Unternehmerverein Dortmund". Der 1996 gegründete Verein hat allerdings nicht nur türkische, sondern auch deutsche, griechische und marokkanische Mitglieder. Er steht allen Jungunternehmern im gesamten Ruhrgebiet offen.

 

DOGIAD fördert Jungunternehmer und solche, die es werden wollen. Dabei will der Verein nicht nur in der Theorie, sondern auch direkt vor Ort helfen. DOGIAD organisiert Sprachkurse, Seminare zur Know-how-Erweiterung oder Kurse bei der IHK, wo die Teilnehmer den Ausbildereignungsschein erwerben können.

 

Außerdem vermittelt der Verein Kontakte zur IHK, zu Wirtschafts- und Beschäftigungszentren, zum Arbeitsamt und zu Banken. Ein weiterer zentraler Punkt ist die Weitergabe von Erfahrungswerten zur Fehlervermeidung.

 

Ein Ansprechpartner ist der türkischstämmige Unternehmer Muhammet Aytekin, der seit einem Jahr DOGIAD-Vorsitzender ist. Der Geschäftsmann kann aus einem reichen Erfahrungsschatz schöpfen. Der Diplomkaufmann leitete von 1991-98 eine Fensterfabrik in Recklinghausen und Gelsenkirchen. Danach gründete er in Recklinghausen sein Unternehmen HBF-Management. In Sachen Immobilien, Anlage- und Investmentfonds beraten er und seine 15 Mitarbeiter Kunden in ganz Deutschland.

Pressekontakt: DOGIAD, Muhammet Aytekin, Telefon: 0231/86322-39, -40, Fax: -41 HBF-Management, Muhammet Aytekin, Telefon: 02361/908501

Zurück zur Übersicht

myhentai.org besthentai.net t-load.org makemebi.net