27.06.2001, Metropole Ruhr, Kommunalpolitik

Land fördert nachhaltige Stadtentwicklungsprojekte im Ruhrgebiet

Wuppertal/Ruhrgebiet.(idr). Castrop-Rauxel, Dortmund, Duisburg, Essen und Schwerte wurden heute von NRW-Städtebauminister Michael Vesper in Wuppertal im Rahmen des dritten Landeswettbewerb "Nachhaltige Stadtentwicklungsprojekte umsetzen" ausgezeichnet. Sie erhalten neben vier weiteren Kommunen 20 Prozent der Projektkosten bzw. maximal 200.000 Mark.

 

Die Mittel sollen für weitere Vorhaben der nachhaltigen Stadtentwicklung verwendet werden. Das Städtebauministerium, die Stadt Bonn und die Agenda-Transferstelle hatten den Landeswettbewerb im vergangenen Jahr zum dritten und letzten Mal ausgeschrieben.

Pressekontakt: NRW-Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport, Pressestelle, Kirsten Münning, Telefon: 0211/3843-543, Fax: -603

Zurück zur Übersicht