26.10.2001, Herne, Metropole Ruhr, Vermischtes, Wirtschaft

Agil Dienstleistungspool startet in Herne

Herne.(idr). Hilfe im Haushalt, bei kleineren Reparaturarbeiten und Entrümpelungen - und das auf Steuerkarte. Das ist das Konzept des agil-Dienstleistungspools. Das Modellprojekt des Landes NRW zur Schaffung sozialversicherungspflichtiger Arbeitsplätze für Frauen hat einen zweiten Standort eröffnet. Nach Bochum hat jetzt auch Herne einen Dienstleistungspool.

 

Zwölf Frauen stehen hier als Hilfen für private Haushalte parat. Bis zum Jahresende werden weitere 20 Sozialhilfeemfängerinnen in einer siebenmonatigen Qualifizierung auf die Arbeit vorbereitet.

 

In Bochum läuft das Projekt bereits erfolgreich seit 1996. Hier arbeiten 23 Frauen. Im kommenden Jahr soll die Mitabeiterzahl auch hier aufgestockt werden.

Pressekontakt: Gewerkstatt, Telefon: 0234/236364, Fax: 230134

Zurück zur Übersicht