17.10.2001, Dortmund, Metropole Ruhr, NRW, Deutschland, Vermischtes

Neues Buch warnt vor den "Panik-Machern"

Dortmund.(idr). Potenzielle Gefahrenquellen gibt es reichlich. Atomtransporte, Asbest und Terroranschläge: Jeden Tag sind neue Schreckensmeldungen zu hören ­ und eine allgemeine Panik folgt. Wir sind ein Volk von Angsthabern, behauptet der Dortmunder Sozialstatistiker und Autor Walter Krämer in seinem neuen Buch "Die Panik-Macher" und plädiert für mehr Gelassenheit.

 

Viel zu schnell fürchten die Menschen um Gesundheit, Jobs und Geld, meinen Walter Krämer und sein Co-Autor Gerald Mackenthun. Sie haben die großen Panikmeldungen der vergangenen Jahre untersucht und festgestellt, dass das Gefühl von Bedrohung mehr von der Wahrnehmung als von Tatsachen abhängt.

 

Um Gefahren realistischer einschätzen zu können, haben die Autoren die "Krämer-Mackenthun-Risiko-Skala" entwickelt. Sie soll dabei helfen, Risiken besser zu kalkulieren.

Pressekontakt: Universität Dortmund, Pressestelle, Klaus Commer, Telefon: 0231/755-4811, Fax: -4819

Zurück zur Übersicht