31.10.2001, Bottrop, Metropole Ruhr, NRW, Deutschland, Kommunalpolitik, Sport und Sportpolitik

Olympia-Bewerbung: Gute Chancen für Rhein-Ruhr

Bottrop.(idr). Olympische Spiele 2012 in Deutschland sollen dem deutschen Hochleistungssport einen Motivationsschub und wieder den Anschluss an die Weltspitze verschaffen. Schon aus diesen Gründen sei es sehr wahrscheinlich, dass sich das NOK am Samstag für eine erneute deutsche Bewerbung um Olympische Sommerspiele entscheiden werde.

 

Diese Auffassung vertrat NOK-Präsidiumsmitglied Ulrich Feldhoff am Dienstagabend in Bottrop bei der Sportdezernentenkonferenz des Kommunalverbandes Ruhrgebiet (KVR). Feldhoff wird am Samstag vor der NOK-Mitgliederversammlung in Hamburg den Antrag auf die deutsche Bewerbung um Olympische Sommerspiele begründen.

 

Im kommenden Jahr wird das NOK mit einer Prüfungskommission die einzelnen Bewerberstädte und -regionen unter die Lupe nehmen und danach entscheiden, mit welcher Stadt Deutschland den internationalen Wettlauf um Olympische Sommerspiele antritt.

 

Werner Stürmann, Abteilungsleiter im NRW-Sportministerium, und Kai Schumacher, Geschäftsführer der Olympia Rhein-Ruhr GmbH, gaben sich in der Konferenz optimistisch, die nationale Ausscheidung unter den Bewerberkandidaten zu bestehen.

Pressekontakt: Olympia Rhein-Ruhr GmbH, Kai Schumacher, Telefon: 0211/30139-930, Fax: -933; KVR-Pressestelle, Frank Levermann, Telefon: 0201/2069-377, Fax: -501

Zurück zur Übersicht