01.10.2001, Waltrop, Umwelt, Vermischtes

Ruhr Grün arbeitet mit Rückepferd im Wald

Waltrop.(idr). Mit Pferdestärken arbeitet der KVR-Betrieb Ruhr Grün seit heute im Naturschutzgebiet Veiinghof. Neben Waldarbeitern und einem Forstschlepper wird auch ein Rückepferd bei der Waldpflege eingesetzt. Durch den Einsatz des Tieres können die gefällten Bäume aus dem Wald gezogen werden, ohne Schaden zu hinterlassen. Die schweren Maschinen würden sonst den Boden verdichten und Schneisen hinterlassen.

 

Ziel der umfangreichen Waldpflegemaßnahmen auf Waltroper Stadtgebiet ist es, einen naturnahen und artenreichen Wald zu entwickeln. Gefällt werden deshalb Bäume, die das Wachstum standortgerechter Arten behindern.

Pressekontakt: Ruhr Grün, Harald Klingebiel, Telefon: 02364/9203-11, Mobil: 0177/4931232, Fax: -20

Zurück zur Übersicht