17.10.2001, Dortmund, Metropole Ruhr, NRW, Vermischtes

Von der Heimat- zur Sachkunde: Westfälisches Schulmuseum präsentiert Sonderausstellung

Dortmund.(idr). "Heimatkunde" stand bei den Kindern der 50-er und 60-er Jahre auf dem Stundenplan. In den 70-ern musste das Fach der modernen wissenschaftsorientierten "Sachkunde" weichen. Was sich veränderte und was blieb, das zeigt das Westfälische Schulmuseum Dortmund in einer Sonderausstellung vom 25. Oktober bis zum 10. Februar. "Von Dortmund in die weite Welt ­ Von der Heimatkunde zur Sachkunde" lautet der Titel.

 

Zugleich dokumentiert die Ausstellung die Leistungen des Arbeitskreises für Heimatkunde, der sich im Jahr 1958 gebildet hatte und der dem Unterricht vielfältige Impulse gab. Zahlreiche Lehrmittel, von den Mitgliedern des Arbeitskreises mit sehr viel Liebe und Engagement zusammengestellt, sind ebenfalls in der Ausstellung zu sehen. Neben dem Heimatatlas, der 1961 erschien, zählt hierzu auch das 1966 veröffentlichte Heimatbuch.

Pressekontakt: Stadt Dortmund, Dagmar Papajewski, Telefon: 0231/50-24356, Fax: -27966

Zurück zur Übersicht