20.12.2002, Bochum, Metropole Ruhr, Vermischtes

Bau des Kinderzentrums Ruhrgebiet startet im Frühjahr 2003

Bochum.(idr). Voraussichtlich im Frühjahr 2003 beginnen die Bauarbeiten für das zukünftige Kinderzentrum Ruhrgebiet in Bochum. Die revierweit bislang einzigartige ambulante Diagnose- und Koordinationseinrichtung für mehrfach und verschiedenartig behinderte Frühgeborene, Säuglinge und Kinder will sich in einem dreigeschossigen "Wohlfühlzentrum" niederlassen.

 

Mehr als als 2,6 Millionen Euro - ausschließlich aus Spendengeldern aufgebracht - soll der Neubau kosten. Zuletzt hatte die Viterra AG der Stiftung nochmals 25.000 Euro gespendet. Der Bauantrag liegt jetzt zur endgültigen Entscheidung bei der Stadt.

 

Spätestens Anfang 2004 wird das Kinderzentrum Ruhrgebiet mit einem rund 20-köpfigen Team starten. Dazu gehören u.a. zwei Ärzte, fünf Physiotherapeuten, zwei Logopäden, zwei Heilpädagogen, eine Ergotherapeutin, zwei Psychologen und ein Sozialarbeiter.

Pressekontakt: Stiftung Kinderzentrum Ruhrgebiet, Telefon: 0234/5092635, Susanne Schübel, Telefon: 02323/99496-0, -12, Fax: -19

Zurück zur Übersicht