28.02.2002, Duisburg, Metropole Ruhr, Kommunalpolitik, Umwelt, Vermischtes

Kirchen in Duisburg wollen Energie sparen

Duisburg.(idr). Energie sparen ist auch für die Kirchen ein Thema. Daher steigen die Gemeindeverbände der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden in Duisburg jetzt in das "Energienetzwerk NRW in Duisburg" ein. Eine Beratungsoffensive für Haupt- und Ehrenamtliche, Küster und Hausmeister sowie für Gemeindemitglieder soll den Weg zu mehr Energieeffizienz und praktischen Klimaschutz in Gemeindehäusern, kirchlichen Kindergärten und anderen Gebäuden ebnen.

Pressekontakt: Energieagentur NRW, Dr. Joachim Frielingsdorf, Telefon: 0202/24552-19, Fax: -28

Zurück zur Übersicht