31.01.2002, Metropole Ruhr

idr-Kulturtipps

Ruhrgebiet.(idr). Von Jazz bis Klassik, von Kunst bis Kabarett - die idr-Kulturtipps haben es in sich.

 

- "Übermalungen - Assoziationen" zeigt der Kultur-Historische Verein Borbeck vom 2. bis zum 24. Februar in der Alten Cuesterey in Essen. Präsentiert werden Arbeiten der Borbecker Malerin Renate Küpper und des Hattinger Bildhauers Heinrich Wittkopf. Beide Künstler schufen ihre ersten Werke erst, als sie bereits über 50 Jahre alt waren. (Kultur-Historischer Verein Borbeck e.V., Jürgen Becker, Telefon: 0201/670479)

 

- Eine Hommage an Nelson Mandela verspricht die Mozart-Gesellschaft für Sonntag, 3. Februar, 17 Uhr, im Harenberg City-Center. Maria Kliegel (Violoncello) und Stephan Froleyks (Percussion) beschrieben musikalisch Stationen aus dem Leben des südafrikanischen Präsidenten. (Harenberg City-Center, Telefon: 0231/9056-0)

 

- Mit dem "Karneval der Tiere" von Camille Saint-Saens läuten die Bochumer Symphoniker am Sonntag, 3. Februar, die Karnevalszeit ein. Um 11 und um 13 Uhr können Familien auf den musikalischen Narrenzug aufspringen. Außerdem auf dem Programm des Familienkonzerts: "Die betrunkene Sonne" von Thilo Medek. (Bochumer Symphoniker, Telefon: 0234/9108622)

 

- Der russische Kaviervirtuose Grigory Sokolov greift am Donnerstag, 7. Februar, im Wittener Saalbau in die Tasten. Auf dem Programm stehen Klaviersonaten von Joseph Haydn, "Six Dances for Piano" von Komitas und die Klaviersonate Nr. 7 von Prokofieff. Telefonische Reservierungen sind unter der Rufnummer 02302/5812441 möglich. (Kulturgemeinde Witten, Edelgard Bach, Telefon: 02302/581-2421)

 

-Jazz-Legende Charlie Mariano zeigt am Freitag, 8. Februar, 20 Uhr, im Hertener Glashaus, was er unter Weltmusik versteht. Der 77-jährige Saxophonist aus Boston integrierte als einer der ersten ethnische Elemente im Jazz, prägte damit seit den 70er Jahren auch stark die europäische Jazzszene mit. In Herten spielt er zusammen mit dem deutschen Kontrabassisten Dieter Ilg. (Glashaus Herten, Oswald Petermann, Telefon: 02366/303666)

 

- Die Leipziger Pfeffermühle kommt nach Bergkamen. Am Freitag, 8. Februar, 20 Uhr, sind die Sachsen mit der spitzen Zunge im Studio Theater Bergkamen zu bewundern. (Stadt Bergkamen, Telefon: 02307/965-464)

Pressekontakt: idr-Redaktion, Telefon: 0201/2069-281, Fax: -501

Zurück zur Übersicht