31.07.2002, Duisburg, Metropole Ruhr, NRW

Lehmbruck Museum zeigt Kunst für Blinde und Sehende

Duisburg.(idr). Mit dem Thema Blindheit beschäftigt sich die Ausstellung "Bildraum Blindgänge - Schattenreich", die vom 4. bis zum 25. August im Duisburger Wilhelm Lehmbruck Museum zu sehen ist.

 

Die Installation "Bildraum Blindgänge" des Künstlers Gerhard Mevissen greift Blindheit als Behinderung und Blindheit im übertragenen Sinne auf. Darüber hinaus zeigt die Künstlergruppe Weimar Kunst für Blinde und Sehende. Künstler und Künstlergruppe wurden 2001 mit dem Förderpreis des Deutschen Blindenhilfswerks ausgezeichnet.

Pressekontakt: Wilhelm Lehmbruck Museum, Pressestelle, Christian Gänsicke, Telefon: 0203/283-3138, Fax: -3892

Zurück zur Übersicht