27.06.2002, Metropole Ruhr, Vermischtes

idr-Kulturtipps

Ruhrgebiet.(idr). Lesungen, Lieder und Klavierstücke bietet der idr-Kulturtipp für die nächsten Tage an:

 

- Mit seinem Roman "Ego" gastiert John von Düffel im Rahmen der 26. Duisburger Akzente am Freitag, 28. Juni, um 20 Uhr in der Duisburger Zentralbibliothek . Das 2001 bei Dumont erschienene Buch ist eine bissige Satire und muntere Komödie auf den Jugend-, Fitness- und Erfolgswahn der Yuppie-Generation heutiger Tage. Wie auf einer Hetzjagd tobt sich der Held von "Ego" aus auf der "Olympiade des Lebens". (Stadt Duisburg, Presseamt, Peter Hilbrands, Telefon 0203/283-3109)

 

- Im Rahmen einer Soiree präsentieren Anke Sieloff und Nikolai Miassojedov am Sonntag, 30. Juni, um 20 Uhr mit dem Titel "Bilder einer Ausstellung" die Liedzyklen "Ohne Sonne" und "Kinderstube" sowie die "Lieder und Tänze des Todes" des russischen Komponisten Modest P. Mussorgskij. (Musiktheater im Revier, Heide Koch, Telefon: 0209/4097-243)

 

- Mitglieder des Wittener Künstlerbundes stellen vom 1. Juli bis zum 31. August gemeinsam in der Rathaus-Galerie aus. Malerei, Grafik und Fotografien sind zu sehen. Die Spannweite der Themen reicht von einer sehr realistischen Federzeichnung des Schlosses Steinhausen bis hin zu gegenstandslosen Farb- und Formkompositionen. (Stadt Witten, Jochen Kompernaß, Telefon: 02302/581-1330)

 

- Jazz meets Classic: Jazz und Klassik erklingen am Donnerstag, 4. Juli, um 19.30 Uhr in der Peter-und-Paul-Kirche in Oer-Erkenschwick. Es spielt das Budapest Saxophone Quartett Werke von Joseph Haydn, Bela Bartók, Johannes Brahms, Chick Corea und Michael Nyman. (Klassik-Festival Ruhr, Ute Gibbels, Telefon: 0201/8135-448)

Pressekontakt: idr, Telefon: 0201/2069-281, Fax - 501

Zurück zur Übersicht