28.06.2002, Bochum, Metropole Ruhr, NRW

Kuno Gonschior in Großformat

Bochum.(idr). Malerei, Farbwände und große Formate sind charakteristisch für die Arbeiten von Kuno Gonschior, der zu den bedeutendsten Vertretern der analytischen Malerei in Deutschland gezählt wird. Vom 29. Juni bis zum 8. September zeigt das Museum Bochum eine Werkschau.

 

Seit vier Jahrzehnten ist die Farbe das ausschließliche Thema seiner Malerei, das er mit wissenschaftlicher Konsequenz bearbeitet. Gonschior studierte an der Düsseldorfer Akademie, heute lebt und arbeitet er in Bochum und Berlin. Bereits Ende der 50er Jahre entwickelte er eine völlig auf die Farbe reduzierte Malerei, die auf den Bildgegenstand, auf Formfigur, Handschrift und Komposition völlig verzichtet.

Pressekontakt: Stadt Bochum, Thomas Sprenger, Telefon: 0234/910-3083, Fax: 16111

Zurück zur Übersicht