17.06.2002, Gelsenkirchen, Metropole Ruhr, NRW

Neuer Intendant der Neuen Philharmonie Westfalen wird Stefan Popp

Gelsenkirchen.(idr). Stefan Popp wird neuer Intendant der Neuen Philharmonie Westfalen. Er folgt Norbert Thomas, der zum Ende der Saison ausscheidet. Der entsprechende Vertrag wird am 20. Juni in Gelsenkirchen unterschrieben.

 

Für Popp, zurzeit noch Intendant der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, ist die neue Stelle fast eine Rückkehr. Seine berufliche Karriere startete er vor 15 Jahren als Chefdisponent beim Westfälischen Sinfonieorchester, das eines der beiden Vorgängerorchester der Neuen Philharmonie Westfalen war.

 

Der neue Intendant will die intensive Tätigkeit des Orchesters in den Trägerkommunen Gelsenkirchen, Recklinghausen und dem Kreis Unna weiter ausbauen.

Pressekontakt: Neue Philharmonie Westfalen, Mark Mefsut, Telefon: 02361/4886-32, Fax: -31

Zurück zur Übersicht