28.05.2003, Marl, Metropole Ruhr, NRW, Kommunalpolitik, Wirtschaft

Marl plant Wirtschaftsförderung mit ELAN

Marl.(idr). Wirtschaftsförderung mit Elan und Geld: Die Stadt Marl will eine Gesellschaft gründen, um den Chemiestandort Marl zu vermarkten und neue mittelständische Unternehmen zu gewinnen. Die Gesellschaft soll ELAN heißen, was für "Emscher-Lippe angewandte Naturwissenschaften" steht.

 

ELAN soll nur nicht beraten und ein regionales Standortmarketing betreiben, sondern Unternehmen auch finanziell bei der Verwirklichung ihrer Geschäftsideen unterstützen. Grundlage dafür ist ein sich refinanzierendes Geschäftsmodell mit Know-how-Transfers und Lizenzvergaben, wodurch junge Unternehmen das nötige Startkapital erhalten sollen.

Pressekontakt: Stadt Marl, Peter Hofmann, Telefon: 02365/99-2723

Zurück zur Übersicht