22.09.2003, Gelsenkirchen, Metropole Ruhr, Vermischtes

Mit "Lesespaß in der Grundschule" PISA ein Schnippchen schlagen

Gelsenkirchen.(idr). PISA hat deutschen Schülern ein schlechtes Zeugnis in punkto Leselust erteilt: Harry Potter zum Trotz würde weitgehend nicht freiwillig und dann nur eher schlecht gelesen. Neben Schule und Elternhaus können Bibliotheken da Abhilfe schaffen. Die Gelsenkirchener Stadtbibliothek startet im Oktober unter dem Titel ""Lesespaß in der Grundschule" eine große Lernoffensive für den Primarbereich.

 

Mit 21 Veranstaltungen sollen vom 9. Oktober bis zum 12. Dezember Grundschüler, insbesondere auch leseschwache und ausländische Kinder, angesprochen werden. Das Programmangebot umfasst Workshops, Lesenächte, Autorenlesungen und interkulturelle Werkstätten sowie Aktionen mit Kinderbuchautoren. Zum Auftakt stellt die ABC-Band Schulanfängern die Buchstaben vor, und zum Abschluss gibt es eine Lesenacht rund ums Thema Ritter.

 

Das Projekt wird vom Land NRW gefördert.

Pressekontakt: Bildungszentrum, Dörte Hundrieser, Telefon: 0209/169-2817, Fax: -3027

Zurück zur Übersicht