17.08.2004, Duisburg, Essen, Metropole Ruhr, NRW, Computer und Internet

Uni Duisburg-Essen stellt "Porta Lingua" online

Duisburg/Essen.(idr). Fast ein ganzes Grundstudium können sich angehende Sprach- und Kommunikationswissenschaftler jetzt im Internet erarbeiten: Die Universität Duisburg-Essen hat mit "Porta Lingua" jetzt ein Internet-Portal freigeschaltet, das große Teile des üblichen Kanons im Grundstudium an den meisten deutschen Universitäten abdeckt.

 

Unter www.portalingua.uni-essen.de finden Studienanfänger eine vollständige Einführung, Studierende in höheren Semestern und Examenskandidaten umfangreiches Material für elektronische Repetitorien und Lehrende Bausteine, die in ihre Veranstaltungen integriert werden können.

 

Das Portal ist das Ergebnis eines mit 2,5 Millionen Euro geförderten Großprojekts. Drei Jahre lang hatten rund 40 Wissenschaftler die Internet-Materialien entwickelt und evaluiert. Beteiligt waren die Universitäten Bielefeld, Chemnitz, Dresden, Erfurt, Duisburg-Essen, Halle, Münster und Oldenburg sowie das Institut für deutsche Sprache (IDS) in Mannheim.

 

Die Projektleitung lag bei den Sprachwissenschaftlern Professor Dr. Dr. h.c. Karl-Dieter Bünting und Professor Dr. Ulrich Schmitz der Universität Duisburg-Essen.

Pressekontakt: Uni Duisburg-Essen, Christoph Lindemann, Telefon: 0201/183–4518; Prof. Dr. Ulrich Schmitz, Telefon: -3428

Zurück zur Übersicht